Routenkarte "Barongo" Tour

gelbquadrat3Bewährte Route
gelbquadrat3
Gute Unterkünfte
gelbquadrat3Solider Mietwagen
gelbquadrat3Stressfrei reisen

luxus 1

Tour 'Barongo': Von Johannesburg nach Kapstadt

Große 21-tägige Selbstfahrerreise von Johannesburg bis Kapstadt. Landschaftliche Highlights in Mpumalanga, Swaziland, Zululand, Wild Coast und in den Kap Provinzen. Afrikanische Tierwelt im Kruger National Park, iSimangaliso, Imfolozi und Addo Elephant National Park. Strände an der Garden Route, Overberg und weiter bis zum Kap.

Übernachtung in landestypischen Mittelklasse Hotels, Lodges und Gästehäusern, vorwiegend mit 4 Sternen. Mietwagen Gruppe C (Mittelklasse, Stufenheck Limousine) inklusive.

Highlights auf dieser Reise:

  • Mpumalanga und Kruger Nationalpark
  • KwaZulu-Natal Nationalparks
  • Wild Coast
  • Addo Elephant Nationalpark
  • Garden Route und Overberg Küsten
  • Kapstadt und Kap

 
Preise & Eckdaten
 Dauer:   21 Tage
 Reisepreis PP:   ab 1420
Zuschläge:   s. unten
 Mietwagen:   Gruppe C
Unterkunft:   Standard
Reisetermine:   täglich
 Beste Monate:   01 bis 12

Hinweis: Diese Tour kann beliebig verlängert oder um maximal 2 Tage verkürzt werden. Sie kann auch in der Gegenrichtung gefahren werden, was zwischen Dezember und April sinnvoll ist. Fordern Sie ein individuell angepasstes Reiseangebot an.
VARIANTE A Tag 1: Johannesburg - Mpumalanga

ca 360 km / 4,5 Std

Johannesburg International AirportAnkunft auf dem OR Tambo International Airport in Johannesburg

Ankunft Johannesburg OR Tambo International Airport. Übergabe des Mietwagens. Fahrt auf dem N4 Highway über Boksburg und Middelburg nach Sabie in der Provinz Mpumalanga.

Diese Variante sollten Sie nur wählen, wenn Sie morgens in Johannesburg ankommen, die Stadt nicht kennenlernen wollen und sich fit genug zur Weiterfahrt fühlen (Linksverkehr!).

 
Sabie GuesthouseKleine Lodge in schöner Lage in Sabie. Terrasse mit Blick. Elegante Zimmer mit Bad/WC. Garten und Swimming Pool. Gute Restaurants im Ort. 1 x ÜF
VARIANTE B Tag 1: Johannesburg

0 km / 0 Std

JohannesburgDie City von Johannesburg am Abend

Ankunft Johannesburg OR Tambo International Airport. Transfer zum Guesthouse in einem gepflegten, ruhigen Vorort von Johannesburg. Nachmittags geführte Johannesburg oder Soweto Tour möglich (Aufpreis €90 pro Person). Der Mietwagen wird am nächsten Morgen nach dem Frühstück im Guesthouse übergeben (oder Sie werden zur Fahrzeugübergabe am Flughafen gebracht).

Wir empfehlen diese Variante, wenn Sie erst nachmittags oder abends in Johannesburg ankommen oder sich nach dem langen Flug zunächst ausruhen möchten.

 

Johannesburg GuesthouseGuesthouse in guter sicherer Lage. Reetgedeckte Chalets. Doppelzimmer mit Bad, Klimaanlage, TV. Garten und großer Swimming Pool. 1 x ÜF

Tag 2: Panorama Route / Mpumalanga

ca 360 km / 4,5 Std

Blyde River CanyonBlick in den Blyde River Canyon an der Panorama Route

Panorama Route

Die Panorama Route gehört zu den schönsten Reisezielen in Südafrika. Sie führt über die zerklüfteten Drakensberge von Mpumalanga. Das Highveld (Inlandsplateau) fällt hier abrupt ab und eröffnet dramatische Ausblicke auf die etwa 1000 Meter tiefer gelegenen Ebenen des Lowveld. Sehr schön ist die Umgebung von Sabie: Wasserfälle, Felsenpools, viele Wandermöglichkeiten. Auch die Goldgräberstadt Pilgrims Rest lohnt den Besuch. Spektakulär: der Blyde River Canyon und "Three Rondavels" Felsformation.

 
Sabie GuesthouseKleine Lodge in schöner Lage in Sabie. Terrasse mit Blick. Elegante Zimmer mit Bad/WC. Garten und Swimming Pool. Gute Restaurants im Ort. 1 x ÜF
Tag 3+4: Kruger National Park

ca 250 km / 4 Std

Leoparden im Kruger ParkLeoparden im Kruger National Park

Fahren Sie durch das Paul Kruger Gate oder das Orpen Gate in den Krüger Park. Die Straßen im Park sind gut zu befahren, zum Teil asphaltiert. Sie übernachten 2mal im Satara Camp in einem Bungalow. Das Restcamps verfügt über Besucherzentrum, Restaurant und Lebensmittelladen.

An zweiten Tag können Sie sich ganz auf Pirschfahrten im Nationalpark konzentrieren. Das Wild kann man am besten an den Wasserlöchern beobachten. Konzentrieren Sie sich auf den zentralen und den südlichen Teil des Parks, der landschaftlich sehr schön und sehr wildreich ist. Die besten Zeiten für Wildbeobachtungen sind frühmorgens und nachmittags.

 
Satara Restcamp Kruger NPSatara Rest Camp im Krüger Park, mit Restaurant und Swimming Pool. Geräumige Chalets mit Kochnische, Kühlschrank, Grill, und Duschbad/WC. 2 x Ü
Tag 5: Swaziland

ca 300 km / 4,5 Std

SwazilandDie Mololotja Berge in Swaziland

Verlassen Sie den Krüger Park durch das Malelane Gate oder das Crocodile Bridge Gate im Süden, und fahren Sie ins nahe Königreich Swaziland. Das Visum wird für EU Bürger an der Grenze ausgestellt. Sie nehmen die westliche Route über Hhohho und Piggs Peak Richtung Mbabane, der Hauptstadt. Es erwartet Sie ein Stück ursprüngliches, authentisches Afrika mit freundlichen, traditionell lebenden Menschen und großartigen Naturlandschaften. 
Swaziland HotelHotel in herrlicher Landschaft. Ruhig. Sehr guter Service. Klimatisierte Doppelzimmer mit Dusche/WC. Swimming Pool. Exzellentes Restaurant. 1 x ÜF
Tag 6+7: St. Lucia / Umfolozi-Hluhluwe

ca 350 km / 4,5 Std

Flusspferde inSt. LuciaFlusspferde in der Lagune von St. Lucia.

Der kleine Ort St. Lucia in KwaZulu-Natal liegt an der Mündung einer Lagune auf einer schmalen Landzunge, im Osten begrenzt durch den Indischen Ozean. Subtropisches Klima, weitläufige Strände, mächtige Sanddünen, Flusspferde, Küsten-Regenwald, Krokodile und eine artenreiche Vogelwelt erwarten Sie. Mehrmals täglich verkehren Ausflugsboote zu Fahrten über die Lagune. Nur wenige Kilometer entfernt liegt das Umfolozi-Hluhluwe Game Reserve, größtes Wildreservat in KwaZulu-Natal. Es beherbergt die "Big5" mit einem großen Bestand an Nashörnern.

Besonderer Tipp: Besuchen Sie das Veyane Cultural Village. Es zählt zu den besten Zulu-Kulturdörfern. Sie bekommen dabei einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Zulus.

 
elephant coast stluciaGuesthouse in St.Lucia. Geräumige Zimmer mit Bad/WC, Terrasse, Klimaanlage; Tropischer Garten mit Swimming Pool. 2 x ÜF
Tag 8: Umhlanga / Durban

ca 250 km / 3,5 Std

Umhlanga Rocks StrandDer Strand von Umhlanga Rocks bei Durban.

An der Küste von KwaZulu-Natal entlang nach Süden nach Umhlanga Rocks (Aussprache: umschlanga). Das Seebad liegt rund 20 km nördlich von Durban. Weitläufige, breite und gut geschützte Sandstrände sind die Attraktion dieses mondänen Vororts.

Besuchen Sie Durban: Besonders sehenswert ist das Indische Viertel und die Golden Mile Strandpromenade mit dem uShaka Marine World Park. Hier findet man Großaquarien, Delfin Shows und viele andere Entertainment Angebote. An der Golden Mile kann man sicher parken.

 
kingston umhlangaGuesthouse in bevorzugter Lage, nah am Strand von Umhlanga und nicht weit vom Zentrum. Klimatisierte und stilvoll möblierte Zimmer mit Bad, Sat TV. Swimming Pool, Bar tropischer Garten. 1 x ÜF
Tag 9: Kokstad

ca 270 km / 3,5 Std

KokstadKokstad vor der Kulisse der Ingeli Berge und des 2200 Meter hohen Mount Currie.

Kokstad war einst eine Missionsstation. Die freundliche kleine Stadt im East Griqualand liegt malerisch in einem Tal auf 1300 m Höhe, vor der Kulisse des 2200 Meter hohen Mount Currie und der Ingeli Berge. Im Ortskern gibt es mehrere historische Gebäude wie die Old Town Hall oder das Kokstad Museum, beide in der Main Street. Weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt ist die St. Patrick Catholic Cathedral mit ihren Doppeltürmen, erbaut im Jahre 1884.

Sehenswert: East Griqualand Museum

 
Willowdale KokstadtRuhiges Landhaus. Stilvoll möblierte Doppelzimmer mit Bad, Sat TV, Internet. Dinner auf Wunsch. 1 x ÜF
Tag 10+11: Cintsa

ca 400 km / 5 Std

CintsaEndloser Strand in Cintsa an der Wild Coast.

Der Ferienort Chintsa liegt am südlichen Ende der Wild Coast und kann mit zauberhaft schönen Stränden aufwarten, breit und endlos lang und meistens menschenleer. Der richtige Ort, um zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. 
Cintsa LodgeKleine Lodge inmitten von Wild Coast Dünen. Herrlicher Meerblick. Moderne Zimmer mit Bad, Balkon, Sat TV, Kühlschrank. 2 x ÜF
Tag 12+13: Addo Elephant National Park

ca 320 km / 4,5 Std

Addo ElefantRund 500 Elefanten leben im Addo Elephant National Park.

Der Addo Elephant National Park bei Port Elizabeth. ist der größte Wildpark in der Kapregion (160.000 Hektar) wurde 1931 gegründet und diente ursprünglich dem Schutz von 11 in der Region verbliebenen Elefanten. Heute leben 450 Dickhäuter im Park, darüber hinaus gibt es sehr viele weitere Tierarten einschließlich Nashörner, Büffel sowie zahlreiche Großkatzen.

Empfohlene Aktivitäten: Pirschfahrten im Mietwagen oder geführte Safaris

 
chrislin addoGuesthouse nahe Addo Haupteingang. Cottages mit Bad und Kühlschrank. Großer Swimming Pool. 2 x ÜF
Tag 14: Tsitsikamma National Park

ca 250 km / 3,5 Std

Tsitsikamma NationalparkKüsten-Regenwald im Tsitsikamma Nationalpark. Gute Wandermöglichkeiten und ein  Restcamp direkt am Meer.

Der Tsitsikamma Park (Teil des Garden Route Nationalparks) ist ein 80 Kilometer langer Küstenstreifen zwischen Nature's Valley und der Mündung des Storms River. Es erwartet Sie hier eine weitgehend unberührte, intakte Naturlandschaft mit Fynbos und Küsten-Regenwald. Der Tsitsikamma Park ist besonders bei Naturfreunden und Wanderern beliebt. Es stehen zwei 1stündige Spazierwege, Lourie Trail und Mouth Trail, sowie 3 längere Wanderungen zur Auswahl. Sehr artenreiche Vogelwelt.

Empfohlene Aktivitäten:
Spaziergänge; Wandern.

 
Stormsriver RestcampStorms River Mouth Restcamp mit wunderbarem Blick auf den Ozean. Blockhäuser mit Kochnische und Bad/WC. Restaurant im Camp. Chalet mit Bad. 1 x Ü
Tag 15: Plettenberg Bay

ca 70 km / 1 Std

Plettenberg BayDie Strände von Plettenberg Bay zählen den besten in Südafrika.

Plett" - wie der mondäne Badeort von Südafrikanern schlicht genannt wird - kann mit den schönsten Stränden an der Garden Route aufwarten. Sie ziehen sich über viele Kilometer ganz um die Bucht herum. Oft kann man Wale und Delphine in der Bucht beobachten. Die Strände sind sauber, die Wassertemperaturen im Sommer angenehm. Plettenberg Bay verfügt auch über attraktive Golfplätze sowie über exzellente Restaurants.

Empfohlene Aktivitäten:  Bummel durch das Stadtzentrum; Strandwandern; Teniqua Wildlife Zentrum; Golf.

 
Plettenberg Bay GuesthouseStilvolles Gästehaus, ruhige Lage. Geräumige klimatisierte Gästezimmer mit Bad, Kamin, Sat TV, Internet. Terrasse. Großer Swimming Pool. Garten. 1 x ÜF
VARIANTE A Tag 16: Arniston / Overberg 

ca 400 km / 5,5 Std

ArnistonTürkisblaues Meer in Arniston und die Fischerhäuser von Kassiesbaai

ARNISTON

Außerhalb der Walsaison (Juli bis November) sollten Sie statt nach Hermanus lieber nach Arniston fahren. Der kleine Ferienort mit den reetgedeckten und unter Denkmalschutz stehenden Fischerhäusern von Kassiesbaai liegt am Rande eines weitläufigen Dünengebiets und bietet ein türkisblaues Meer und wundervolle, niemals überlaufene Strände.


Aktivitäten:
Baden im Meer, Strandwandern, Waenhuiskrans Naturreservat, Kap Agulhas, De Mond Naturreservat

 
Arniston LodgeLodge in Arniston, wenige Meter zum Strand, Doppelzimmer mit DU/WC, TV, Swimming Pool. 1 x ÜF
VARIANTE B Tag 16: Hermanus / Overberg

ca 450 km / 6 Std

Südkaper Wal vor der Overberg Küste bei HermanusEin "Southern Right Whale" (deutsch "Südkaper" oder "Südlicher Glattwal") vor der Overberg Küste bei Hermanus

HERMANUS

Fahrt nach Hermanus, der "Walhauptstadt der Welt". Alljährlich zwischen Juli und November ziehen die Südlichen Glattwale (eubalaena australis) zur Fortpflanzung in die Gewässer der Walker Bay vor Hermanus, manchmal zählt man bis zu 100 Walkühe mit ihren Kälbern. Die Wale kommen bis auf wenige Meter an die Klippen heran und können darum gut beobachtet werden. Ein Klippenpfad (Cliff Walk) mit vielen guten Aussichtspunkten und Sitzbänken zieht sich über 15 Kilometer an der Küste entlang.

Empfohlene Aktivitäten: Wale beobachten; Whale Museum; Klippenpfad.

 
cliffcottage HermanusKleines Gästehaus mit romantischer Note, wenige Meter vom Klippenpfad entfernt. Stilvoll eingerichtete Zimmer mit Bad, TV, sicheres Parken. 1 x ÜF
Tag 17: Franschhoek / Kap Weinland

ca 100 km / 1,5 Std

Weingut in den Cape WinelandsWeingut in den Cape Winelands bei Franschhoek. Im Weinland überwiegt der schmucke kapholländische Baustil.

Kap Weinland

Das angenehm warme Klima und fruchtbare Böden in den kapländischen Weinbau Regionen waren Voraussetzung dafür, daß hier schon seit Jahrhunderten edle Weine produziert werden, die zu den besten der Welt gezählt werden. Kern des Weinlands ist das Dreieck Stellenbosch - Paarl - Franschhoek. Den Besucher erwarten hier viele gut ausgeschilderte Weinrouten, auf denen man die verschiedenen Weingüter besuchen und die Weine verköstigen kann. Außerdem gibt überall eine exquisite Cuisine.

Empfohlene Aktivitäten: Besuch von Weingütern; Dorp Museum in Stellenbosch; Bummel durch Franschhoek.

 
realouKleines Gästehaus im Herzen von Franschhoek. Stilvolle Doppelzimmer mit Bad, Kühlschrank, TV. Sonniger Garten. Swimming Pool. Internet. 1 x ÜF
Tag 18+19: Kapstadt

80 km / 1 Std

CampsbayBlick auf den Stadtteil Camps Bay und die Zwölf Apostel Bergkette.

Von den Winelands geht es nach Kapstadt, nur eine Autostunde entfernt. Die Lage von Südafrikas "Mother City" am Fuße des Tafelbergs, inmitten eines Nationalparks von außergewöhnlicher Schönheit und umgeben von zwei Weltmeeren mit herrlichen Sandstränden begeistern jedes Jahr unzählige Besucher. Sie haben drei Tage Zeit, die einzigartige Stadt kennenzulernen. Beginnen Sie am besten mit einer Gondelfahrt auf den Tafelberg und einem Besuch der V&A Waterfront.

Empfohlene Aktivitäten: Stadtbummel (Long Street, Company's Garden, Rathaus); Bokaap Viertel; V&A Waterfront; Tafelberg; Kirstenbosch

cape rivieraGuesthouse in schöner Lage, zentral im Stadtteil Tamboerskloof. Klimatisierte Zimmer mit Bad, TV, Minibar, Telefon. Swimming Pool. Internet. Sicheres Parken. 2 x ÜF.

Tag 20: Kapstadt / Kap Halbinsel / Kapstadt

ca 120 km / 3 Std

Hout BayBlick auf die malerische Bucht von Hout Bay auf der Kap Halbinsel.

Kap Halbinsel

Die Kaphalbinsel erstreckt sich vom Tafelberg südlich bis hin zum Kap der Guten Hoffnung. Das Fischerdorf Hout Bay liegt malerisch an einer windgeschützten Bucht. Weiter geht es auf der Chapman's Peak Traumstraße nach Noordhoek und Kommetjie bis hinunter zum Kap. Zahlreiche Buchten mit weißen Sandstränden liegen auf dem Weg. Rückfahrt am Indischen Ozean entlang über Simon's Town, wo man die Pinguine am Boulders Beach nicht vergessen darf.

Empfohlene Aktivitäten: Hout Bay mit Hafenpromenade; Chapman‘s Peak Drive mit Fahrt zur Kapspitze; Pinguin Kolonie in Simonstown; Fynbos Wanderungen

cape rivieraGuesthouse in schöner Lage, zentral im Stadtteil Tamboerskloof. Klimatisierte Zimmer mit Bad, TV, Minibar, Telefon. Swimming Pool. Internet. Sicheres Parken. 1 x ÜF.
Tag 21: Kapstadt / Rückflug

ca 40 km / 0,5 Std

TafelbuchtKapstadt vor der Kulisse des Tafelbergs. Blick vom Bloubergstrand auf der Nordseite der Tafelbucht.

Sofern der Rückflug erst abends stattfindet, haben Sie am letzten Tag noch Zeit für einen Kapstadt-Bummel. Möglich ist auch ein Besuch im botanischen Garten von Kirstenbosch oder eine Fahrt an der Tafelbucht entlang zum Bloubergstrand, wo Sie das schönste Panorama Foto Kapstadts machen können.

Abschließend Fahrt zum Cape Town International Airport und Rückflug.

Cape Town AirportRückgabe des Mietwagens am Flughafen von Kapstadt und Rückflug
Preise und Zuschläge
Preis Nebensaison
(1.4. bis 30.09.)
Preis Hauptsaison
(1.10. bis 31.3.)
Einzelzimmer Zuschlag
Neben-/Hauptsaison
Kinder < 12 J.
Neben-/Hauptsaison
Aufpreis SUV p.P.
Neben-/Hauptsaison
 
 € 1420  € 1490  € 490 / € 530  € 490 / € 500  € 510 / € 560  
 
Wichtige Hinweise


Preise:
Der Preis beinhaltet 21 Tage Mietwagen Gruppe C, 20 Übernachtungen, 17 x Frühstück. Bei Variante 1B kostet die optionale Soweto Tour € 90 pro Person. Die Preise gelten für zwei Reisende pro Person im Doppelzimmer. Preise für Alleinreisende oder Gruppen ab drei Personen bitte anfragen. Der Kinderpreis gilt für ein Kind im Familienzimmer bzw. im Zimmer der Eltern, soweit entsprechende Zimmer verfügbar sind. Ein Kind unter 2 Jahren ist kostenlos. Generell richten sich die Preise nach der Reisezeit. Größere Wechselkursschwankungen können zu Preisänderungen führen. Bitte stets den aktuellen Preis anfragen.

Unterkünfte: Wir buchen auch in der Standardversion keine Billigunterkünfte sondern nur komfortable Häuser mit gutem Service. Falls Sie Budget Unterkünfte wünschen, fordern Sie bitte ein separates Angebot an. Sofern die ausgewiesene Unterkunft nicht verfügbar ist, buchen wir gleichwertige Häuser. Aufgrund der Unterkunftssituation in Südafrika kann die Alternativunterkunft von der Beschreibung im Tourangebot abweichen. Sie erhalten von uns Vouchers.

Fahrzeuge: Für diese Reise genügt ein normaler PKW. Etwa 95% der Straßen sind asphaltiert, 5% sind leicht befahrbare Schotterpisten. Ein SUV oder Geländewagen ist nicht erforderlich (wenngleich die hohe Sitzposition natürlich komfortabler ist, auch beim "Game Viewing"). Für 4 oder mehr Personen empfiehlt sich ein Minivan, Van oder SUV Fahrzeug. Preise auf Anfrage.

Eingeschlossene Leistungen: Reise-Sicherungsschein der Zürich Versicherung. Mietwagen der ausgewiesenen Gruppe von einem renommierten Anbieter; Super Cover Versicherung (ohne Selbstbehalt im Schadensfall - außer bei grober Fahrlässigkeit); inkl. aller Kilometer und Steuern. Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben in guten Mittelklasse Hotels und Guesthouses (meist mit 4 Sternen, bei den Luxusversionen mit 4 bis 5 Sternen). Gleichwertige Ersatzunterkünfte werden gebucht, wenn die genannte Unterkunft nicht mehr verfügbar ist. Deutschsprachiger Reiseplan. Reisekarte.

Nicht eingeschlossen: Mietwagen Kaution (bei Fahrzeugübernahme vor Ort per Kreditkartenabzug zu hinterlegen). Benzinkosten. Ggfs. Verwaltungsgebühr für Zusatzleistungen vor Ort. Grenzübertrittsgebühren. Einweg-Mietgebühren (sofern nicht anders angegeben). Verwaltungsgebühr bei Unfällen oder Ordnungswidrigkeiten. Gebühr für zusätzliche Fahrer. Manche Mietwagen Anbieter erheben geringe Gebühren für zusätzliche Fahrer, die nur vor Ort zahlbar sind. Fakultative Ausflüge, Parkeintrittsgebühren, Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Art. Die angegebenen Preise gelten bei Buchung von mindestens 2 erwachsenen Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage. Flugtickets sind nicht im Angebot enthalten (sofern nicht gesondert angeboten).

Weitere Informationen: Zur Einreise nach Südafrika, Namibia und Swasiland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke. Zur Anmietung des Mietwagens benötigen Sie: gültige Kreditkarte, Nationalen und Internationalen Führerschein und Reisepass. Jeder Fahrer muss mindestens zwei Jahre einen Führerschein besitzen. Auf den Straßen von Südafrika und Namibia herrscht Linksverkehr. Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel. Wir empfehlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Malaria Information: Im nördlichen Namibia, in Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambik, Swaziland sowie in Südafrika im Kruger Park und im östlichen Teil von KwaZulu-Natal, besteht ein Malaria-Risiko. Sofern Ihre Reise durch diese Gebiete verläuft, sollten Sie eine Malaria-Prophylaxe erwägen. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt. Das Malaria Risiko ist normalerweise in den trockeneren Jahreszeiten als relativ recht gering einzuschätzen, in den feuchteren Jahreszeiten etwas höher. Wir selbst machen keine Malaria-Prophylaxe, wenn wir Malaria-Gebiete bereisen, sondern beschränken uns auf sorgfältigen Mückenschutz.

Flüge: Flüge nach Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek kosten zwischen 600 und 1500 Euro. Sie können diese problemlos im Internet selbst buchen, z.B. günstig auf www.flugladen.de.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08362 9268303. Mobil 0151 591 74160. Oder emailen Sie uns: info@khashana.de

Ansprechpartner: Christine Mendelsohn