Toutenkarte Irungu

gelbquadrat3Bewährte Route
gelbquadrat3
Gute Unterkünfte
gelbquadrat3Solider Mietwagen
gelbquadrat3Stressfrei reisen

luxus 1

Tour 'Irungu': Namibia Rundreise ab Windhoek

21-tägige Selbstfahrerreise von Windhoek bis Windhoek. Die "klassische" Namibia Reise. Sie sehen landschaftliche Highlights in der Namib Wüste und erleben die afrikanische Tierwelt im Etosha National Park.

Übernachtung in guten Mittelklasse Hotels, Lodges und Gästehäusern, meist mit 4 Sternen. Mietwagen Gruppe K SUV inklusive aller Kilometer und Vollkaskoversicherung (4x4 gegen Aufpreis).

Eine Traumreise, die unvergessliche Afrika Impressionen garantiert.

Highlights auf dieser Reise:

  • Namib Wüste und südliches Namibia
  • Swakopmund und Atlantik Küste
  • Etosha Nationalpark

Preise & Eckdaten
 Dauer:   21 Tage  
 Reisepreis PP:   ab €2570  
  Aufpreise:   s. unten  
 Mietwagen:   Gruppe K
Unterkunft:   Standard
Reisetermine:   täglich
 Beste Monate:   05 bis 11

Hinweis: Diese Tour kann beliebig verlängert oder um maximal 3 Tage verkürzt werden. Fordern Sie ein individuell angepasstes Reiseangebot an.
Tag 1: Windhoek

ca 60 km / 0,5 Std

windhoek kWindhoek Stadtpanorama mit Christuskirche und Reiterdenkmal.

Ankunft auf dem Hosea Kutako International Airport in Windhoek. Sie werden hier vom Fahrzeug Vermieter abgeholt. Die Fahrzeugübergabe erfolgt in der Niederlassung des Vermieters in der Stadt.

Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche, Reiterdenkmal und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihrer Unterkunft entspannen.

Restaurant Empfehlung: "Joe's Beerhouse (Steaks und mehr in toller Atmosphäre)

londiningiGuesthouse in Windhoek. Klimatisierte Zimmer mit Bad, TV. Restaurant, Swimming Pool. 1 x ÜF
Tag 2: Mariental / Kalahari

ca 320 km / 4 Std

Erdmännchen in der KalahariErdmännchen, typische Kalahari Bewohner. Stets bewachen sie ihre Höhleneingänge.

Fahrt auf der asphaltierten B1 von Windhoek nach Südnamibia. Bei Mariental können Sie den Hardap Dam besuchen, größter Stausee in Namibia mit einer Wasserfläche von rund 25 Quadratkilometern. Aufgestaut wird der Fish River, der einzige Fluss im Landesinneren, der nahezu ganzjährig ein wenig Wasser führt. Am westlichen Seeufer schließt sich ein kleines Natur- und Wildschutzgebiet von rund 20.000 Hektar Größe an.

In Mariental biegen Sie nach Osten ab und machen einen Abstecher in die nahe Kalahari mit ihren orangeroten Dünenketten.

anib kLodge am Rand der Kalahari. Klimatisierte Zimmer mit Bad/WC. Swimming Pool, Restaurant. Bar. 1 x HP
Tag 3: Keetmanshoop / Namibia

ca 270 km / 4 Std

quiver kKöcherbaumwald auf der Farm Gariganus in der Abendsonne

Fahrt nach Keetmanshoop, dem Versorgungszentrum im Süden Namibias. Spät nachmittags besuchen Sie den berühmten Köcherbaumwald auf der Farm Gariganus. Die besten Fotos dieser Sukkulenten Bäume bekommt man bei Sonnenuntergang.

gessert kGemütliche Doppelzimmer mit Dusche/WC, TV und Klimaanlage. Restaurant und Bar. 1 x ÜF
Tag 4+5: Fish River Canyon / Namibia

ca 160 km / 2,5 Std

frc kBlick auf den "Höllenbogen" vom Fish River Canyon Rand.
Fahrt zum Fish River Canyon, mit seiner Tiefe von 550 Metern zweitgrößter Canyon der Welt. Die Schlucht windet sich über eine Distanz von rund 160 km durch das zerklüftete Koubis Bergmassiv bis hinunter nach Ai-Ais, einem Thermalbad. Der Canyon ist Teil eines staatlichen Naturschutzparks. Vom Canyon Rand beeindruckender Blick auf den "Höllenbogen" (Hell's Bend).

Aktivitäten: Wandern; Besuch des Thermalbads Ai-Ais
Canyon VillageGuesthouse am Fishriver Canyon. Klimatisierte Zimmer mit Bad; Restaurant, Pool, Bar. 2 x HP
Tag 6: Lüderitz

ca 410 km / 4,5 Std

luederitz kLüderitz am Atlantik mit der Felsenkirche über der Stadt.

Fahrt auf der B4 durch die Dünen-Namib zum kleinen Hafenstädtchen Lüderitz am Atlantik. Die Gründerstadt Namibias besticht durch gepflegte Bauten aus der deutschen Kolonialzeit, überragt von der Felsenkirche aus dem Jahre 1911.

Sehenswert: Geisterstadt Kolmanskop, einst Zentrum der Diamanten Industrie in Namibia; Stadtmuseum; Waterfront

bayviewlued kGästehaus auf der Haifisch-Halbinsel. Spektakuläre Lage in Lüderitz. Zimmer mit Terrasse und Blick auf den Ozean. Kaffeestube für kleine Gerichte. 1 x ÜF
Tag 7: Aus

ca 130 km / 1,5 Std

Wildpferd bei AusWüsten Wildpferd auf der B4 bei Aus

Bei Garub westlich der kleinen Ortschaft Aus sieht man meist eine Herde von Wildpferden aus der Nähe. Sie stammen aus der südafrikanischen Armee, die im ersten Weltkrieg gegen die Truppen des Kaiserreichs kämpfte. Durch einen deutschen Fliegerangriff wurden die Pferde versprengt und konnten nicht wieder eingefangen werden. Die außergewöhnlichen Tiere haben sich an die extremen Lebensbedingungen in der Wüste angepasst.

VARIANTE 7B: Verzicht auf die Übernachtung in Aus und stattdessen Weiterfahrt zum Sossusvlei. Dafür verbringt man zuvor 2 Nächte in Lüderitz.

deserthorseinn kStilvolle Zimmer auf Farm Klein-Aus Vista. Kochnische. Bad. Einzigartiger Blick, Stille, Einsamkeit. Restaurant. 1 x HP
Tag 8+9: Sossusvlei

ca 400 km / 6 Std

sossusvlei kDie mächtigen Sanddünen am Sossusvlei.

Fahrt auf Schotterpisten zum Sossusvlei, Namibias landschaftliches Highlight in der Namib Wüste. Mächtige Sanddünen umschließen hier eine salzverkrustete Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Manchmal, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser, und der türkisblaue See bleibt dann noch eine Weile bestehen. Die besten Fotos von der Dünenlandschaft bekommt man früh morgens und spät nachmittags.

Aktivitäten: Sossusvlei; geführte Wanderungen

namibdesertlodge kLodge nahe Sesriem; schöne Lage; klimatisierte Zimmer mit Bad/WC; Restaurant, Bar, Swimming Pool. 2 x HP
Tag 10+11: Swakopmund

ca 350 km / 5 Std

swakop2 kDas Seebad Swakopmund am Atlantik.

Auf steiniger Schotterpiste zum Seehafen Walvis Bay und von dort auf asphaltierter Straße am Meer entlang weiter nach Swakopmund. Das beliebte Seebad bietet viele Attraktionen und ein angenehmes Klima im Sommer, mit morgendlichem Seenebel. Das Stadtbild des rund 30.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Der alte Bahnhof ist heute Spielkasino und Vergnügungszentrum.

Verbringen Sie einen entspannten Tag in Swakopmund. Es gibt gute Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Boutiquen. Möglich sind auch diverse Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel zur Robbenkolonie am Cape Cross, zum Welwitschia Drive oder zur Lagune von Walvis Bay (Seevögel, Flamingos, Pelikane).

swakopgh kModerne Pension in guter, ruhiger Lage nahe Ortskern und Strand. Großzügige, helle Zimmer mit Bad und TV. Sichere Parkplätze. 2 x ÜF
Tag 12: Twyfelfontein / Khorixas

ca 350 km / 5 Std

TwyfelfonteinDie Petroglyphen von Twyfelfontein auf rostroten Sandsteinplatten.

Rund 90 Kilometer westlich von Khorixas im Damaraland liegt Twyfelfontein, eine der umfangreichsten Fundstätten von prähistorischen Felsgravuren auf der Welt mit UNESCO Weltkulturerbe Status. Über 2500 Petroglyphen wurden gezählt. Die Gravuren befinden sich auf einer Reihe von glatten Felsplatten aus rötlichem Sandstein und stellen zumeist Tiere oder Tierfährten dar. Die Zeichnungen sind sehr gut erkennbar und werden den San (Bushmen) zugeordnet. Über das Alter ist man sich nicht einig. Schätzungen bewegen sich zwischen 2000 und 10000 Jahren. Ein Rundwanderweg führt die Besucher zu den acht schönsten Steinplatten.
twyfelfontein kLodge direkt im Tal von Twyfelfontein, klimatisierte Zimmer mit Bad/WC. Restaurant, Bar, große Lounge, Swimming Pool. 1 x ÜF
Tag 13+14: Etosha National Park / Okaukuejo

ca 400 km / 6 Std

Etosha WaterholeWild an einem Wasserloch im Etosha National Park

Der Besuch des Etosha National Parks gehört zu den großen Highlights einer Namibia Reise. Im Zentrum des 22000 qkm großen Wildreservats liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Die Pfanne ist nahezu immer trocken. Im Park liegen jedoch verstreut zahlreiche Wasserlöcher, Lebensgrundlage für den Wildbestand im Etosha National Park. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist in Etosha vertreten, und natürlich auch die "Großen Fünf", Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard.

Der Etoscha Nationalpark ist gut erschlossen. Leicht zu befahrende Schotterstraßen führen zu den Wasserlöchern, wo man die Tiere am besten beobachten kann.

etoshasafaricamp kSafari Lodge bei Okaukuejo, Luxus Safarizelte mit Dusche/WC. Swimming Pool. Restaurant. Bar. 2 x ÜF
Tag 15: Etosha National Park / Namutoni

ca 180 km / 3,5 Std

Elefanten an einem Wasserloch im Etosha ParkElefantenherde an einem Wasserloch im Etosha National Park

Weiterfahrt über Halali durch den zentralen Teil zum östlichen Teil des Etosha Nationalparks.

Unternehmen Sie Safari Fahrten zu den zahlreichen Wasserlöchern in der Region Namutoni im östlichen Teil des Parks. Brechen Sie möglichst früh auf, Sie haben dann die besten Chancen, Wild zu beobachten. Auch am späten Nachmittag sieht man im allgemeinen viele Tiere.
Onguma Bush CampPrivate Game Lodge in der Nähe des Namutoni Gates. Stilvolle Zimmer mit Dusche/WC und tollem Blick. Klimatisiert. Pool. Geführte Pirschfahrten. Restaurant. Eigenes Wasserloch mit Wild. 1 x HP
Tag 16+17: Grootfontein

ca 190 km / 2,5 Std

Bushman bei der BogenjagdDie Bushmen (San) sind exzellente Bogenschützen und jagen mit vergifteten Pfeilen.

Grootfontein liegt an der namibischen Nationalstraße B8, die von Windhoek in den Caprivi Strip im Nordosten führt. Der Name dieses Ortes im Otavi Dreieck ist afrikaans und bedeutet "Große Quelle". Östlich von Grootfontein erstreckt sich das Bushmanland, heute Teil der Otjozondjupa Region. Hier leben die San, volkstümlich als 'Bushmen' oder "Buschmänner" bezeichnet. Sie sind die älteste Bevölkerungsgruppe in Namibia. Sie leben seit vermutlich 20.000 Jahren im südlichen Afrika. Die Gästefarm bietet halb- oder ganztägige Exkursionen mit erfahrenem Führer an, auf denen man einen Einblick in die Lebensweise der San bekommt.

Sehenswert: Die "Alte Feste" der Deutschen Schutztruppe aus dem Jahre 1896, heute ein heimatkundliches Museum. Hoba Meteorit auf der Farm Hoba.

fiume kGästefarm bei Grootfontein. Klimatisierte Naturstein Chalets mit Bad/WC. Bar, Pool. Bushman Exkursionen mit kundigem Führer. 2 x HP
Tag 18+19: Waterberg

ca 190 km / 2,5 Std

Waterberg PalmeDie Ebene unterhalb des Waterberg Plateaus ist relativ wasserreich, die Vegetation üppig.

Das Waterberg Plateau östlich von Otjiwarongo erhebt sich rund 200 Meter aus der umgebenden Ebene. Das 20 Kilometer breite und 50 Kilometer lange Tafelberg Massiv besteht aus porösem Sandstein. Niederschläge sickern durch das durchlässige Gestein und treffen unten auf eine wasserundurchlässige Tonschicht. Während es oben auf dem Plateau sehr trocken ist, gibt es am Fuße viel Oberflächenwasser und kräftige permanente Quellen. Die Vegetation ist darum hier vergleichsweise üppig und grün und besonders artenreich. Ausserdem gibt es eine reiche Fauna. Das Gebiet steht darum unter Naturschutz. Im Waterberg Plateau National Park kann man herrlich wandern und sich entspannen.

Aktivitäten: Geführte Wanderungen am Waterberg; Herero Kultur im Okaepe Living Museum bei Coblenz/Okakarara
waterbergfarm kGästefarm am Waterberg. Zimmer mit Bad/WC. Swimming Pool. Geführte Wanderungen und Safaris. 2 x HP
Tag 20: Windhoek

ca 320 km / 4,5 Std

windhoek kWindhoek Stadtpanorama mit Christuskirche und Reiterdenkmal.

Fahrt nach Windhoek, auf bequemer Teerstraße. Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche, Reiterdenkmal und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihrer Pension entspannen.

Immanuel LodgeEntspannende Gästelodge nahe Windhoek. Klimatisierte Zimmer mit Bad. Swimming Pool. Restaurant mit guter Küche. Freundliche Gastgeber und bester Service. 
 1 x ÜF, Dinner optional.
Tag 21: Windhoek Flughafen

ca 50 km / 1 Std

Runway Windhoek InternationalDie Runway des Windhoek International Flughafens inmitten der endlosen Halbwüste.

Rückgabe Ihres Mietwagens in der Filiale des Fahrzeugvermieters in Windhoek. Transfer zum Hosea Kutako International Airport in Windhoek.

Windhoek AirportRückflug vom Hosea Kutako International Airport in Windhoek.
Preise und Zuschläge pro Person
Preis PP Nebensaison
(1.12. bis 31.5.)
Preis Hauptsaison
(1.6. bis 30.11.)
Einzelzimmer Zuschlag
Neben-/Hauptsaison
Kinder < 12 J.
Neben-/Hauptsaison
Aufpreis p.P. 4x4
Neben-/Hauptsaison
 
 € 2570  € 2690  € 510 / € 550  € 860 / € 890  € 185 / € 235  
 
Wichtige Hinweise


Preise:
Der Preis beinhaltet 21 Tage Mietwagen Gruppe K (SUV), 20 Übernachtungen, 20 x Frühstück und 11 x Abendessen. Die Preise gelten für zwei Reisende pro Person im Doppelzimmer. Preise für Alleinreisende oder Gruppen ab drei Personen bitte anfragen. Der Kinderpreis gilt für ein Kind im Familienzimmer bzw. im Zimmer der Eltern, soweit verfügbar. Ein Kind unter 2 Jahren ist kostenlos. Generell richten sich die Preise nach der Reisezeit. Größere Wechselkursschwankungen können zu Preisänderungen führen. Bitte stets den aktuellen Preis anfragen.

Unterkünfte: Wir buchen auch in der Standardversion keine Billigunterkünfte sondern nur komfortable Mittelklasse Häuser mit gutem Service. Sofern die ausgewiesene Unterkunft nicht verfügbar ist, buchen wir gleichwertige Häuser. Aufgrund der Unterkunftssituation in Namibia kann die Alternativunterkunft von der Beschreibung im Tourangebot abweichen. Durch uns gebuchte Unterkünfte sind normalerweise günstiger als selbstgebuchte Unterkünfte. Sie erhalten von uns Vouchers.

Fahrzeug: Diese Reiseroute kann im normalen PKW gefahren werden. Gegen Aufpreis buchen wir gern einen 4x4 Geländewagen oder ein preisgünstigeres 2x4 SUV Fahrzeug für Sie. Solche Fahrzeuge sind auf Grund ihrer Robustheit und höheren Bodenfreiheit insbesondere auf den nicht-asphaltierten Pisten in Namibia komfortabler zu fahren und zudem durch die höhere Sitzposition bei der Wildbeobachtung von Vorteil. Wir buchen Mietwagen bei allen renommierten Anbietern.

Eingeschlossene Leistungen: Reise-Sicherungsschein der Zürich Versicherung. Mietwagen der ausgewiesenen Gruppe von einem renommierten Anbieter; Super Cover Versicherung (ohne Selbstbehalt im Schadensfall - außer bei grober Fahrlässigkeit); inkl. aller Kilometer und Steuern. Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben in guten Mittelklasse Hotels und Guesthouses (meist mit 4 Sternen, bei den Luxusversionen mit 4 bis 5 Sternen). Gleichwertige Ersatzunterkünfte werden gebucht, wenn die genannte Unterkunft nicht mehr verfügbar ist. Deutschsprachiger Reiseplan. Reisekarte.

Nicht eingeschlossen: Mietwagen Kaution (bei Fahrzeugübernahme vor Ort per Kreditkartenabzug zu hinterlegen). Benzinkosten. Ggfs. Verwaltungsgebühr für Zusatzleistungen vor Ort. Grenzübertrittsgebühren. Verwaltungsgebühr bei Unfällen oder Ordnungswidrigkeiten. Gebühr für zusätzliche Fahrer. Fakultative Ausflüge, Parkeintrittsgebühren, Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Art. Die angegebenen Preise gelten bei Buchung von mindestens 2 erwachsenen Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage. Flugtickets sind nicht im Angebot enthalten (sofern nicht gesondert angeboten).

Weitere Informationen: Zur Einreise nach Südafrika, Namibia und Swasiland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke. Zur Anmietung des Mietwagens benötigen Sie: gültige Kreditkarte, Nationalen und Internationalen Führerschein und Reisepass. Jeder Fahrer muss mindestens zwei Jahre einen Führerschein besitzen. Auf den Straßen von Südafrika und Namibia herrscht Linksverkehr. Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel. Wir empfehlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Malaria Information: Im nördlichen Namibia (auch in der Etosha Pfanne nicht auszuschließen), in Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambik, Swaziland sowie in Südafrika im Kruger Park und im östlichen Teil von KwaZulu-Natal, besteht ein Malaria-Risiko. Sofern Ihre Reise durch diese Gebiete verläuft, sollten Sie eine Malaria-Prophylaxe erwägen. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt. Das Malaria Risiko ist normalerweise in den trockeneren Jahreszeiten als relativ gering einzuschätzen, in den feuchteren Jahreszeiten etwas höher. Wir selbst machen keine Malaria-Prophylaxe, wenn wir Malaria-Gebiete bereisen, sondern beschränken uns auf sorgfältigen Mückenschutz.

Flüge: Flüge nach Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek kosten zwischen 600 und 1500 Euro. Sie können diese problemlos im Internet selbst buchen, z.B. günstig auf www.flugladen.de oder auf unserem Namibia Portal.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08362 9268303. Mobil 0151 591 74160. Oder emailen Sie uns: info@khashana.de

Ansprechpartner: Christine Mendelsohn