halilimap k

gelbquadrat3Bewährte Route
gelbquadrat3
Super Unterkünfte
gelbquadrat34x4 Mietwagen
gelbquadrat3Stressfrei reisen

standard 1

Tour 'Halili' Luxusversion: Von Kapstadt nach Windhoek

27-tägige Selbstfahrerreise von Kapstadt bis Windhoek. Eine große Afrika Tour, die Ihnen unvergessliche Erlebnisse und Impressionen garantiert. Landschaftliche Highlights am Kap Südafrikas, in der Kalahari und in Namibia. Beste Möglichkeiten zur Wildbeobachtung im Kgalagadi Transfrontier National Park und im Etosha National Park.

Übernachtung in sehr guten Hotels, Lodges und Gästehäusern mit 4 bis 5 Sternen. 4x4 Mietwagen inklusive. Andere Fahrzeuge auf Wunsch.

Highlights auf dieser Reise:

  • Kapstadt und Kapregion
  • Kalahari Wüste
  • Namib Wüste
  • Etosha National Park

Preise & Eckdaten
 Dauer:   27 Tage  
 Reisepreis PP:   ab 4300  
  Zuschläge:   s. unten  
 Mietwagen:   Gruppe G
luxmini Unterkunft:   Luxus
Reisetermine:   täglich
 Beste Monate:   05 bis 11

Hinweis: Diese Tour kann beliebig verlängert oder um maximal 3 Tage verkürzt werden. Sie kann auch in der Gegenrichtung gefahren werden. Fordern Sie ein individuell angepasstes Reiseangebot an.
Tag 1+2: Kapstadt

ca 50 km / 0,5 Std

tafelbucht kKapstadt vor der markanten Kulisse des Tafelbergs. Blick vom Bloubergstrand auf der Nordseite der Tafelbucht.

Ankunft am Cape Town International Airport. Übernahme des Mietwagens und Fahrt zur Unterkunft in Kapstadt.

Kapstadt ist eine Stadt wie keine andere. Der maritime Charakter der Stadt zwischen Atlantik und Indischem Ozean, die herrliche Lage vor dem majestätischen Tafelberg und das multi-kulturelle Flair tragen zur besonderen Attraktivität Kapstadts bei. Hinzu kommen die große Vielfalt an Landschaften, eine einzigartige Pflanzenwelt und das reizvolle Umland.

Aktivitäten: Stadtbummel (Long Street, Company's Garden, Rathaus); Bokaap Viertel; V&A Waterfront; Tafelberg; Bloubergstrand; Kirstenbosch

Sea five HotelExklusives Boutique Hotel in bevorzugter Lage in Camps Bay. Stilvoll eingerichtete Suiten mit herrlichem Ausblick auf Meer und Berge, TV, Terrasse, Internet. Bar, Pool und Garten. Der Strand von Camps Bay liegt nur 300 m entfernt. Sicheres Parken. 2 x ÜF
Tag 3: Kapstadt und Kap Halbinsel

150 km / 2 Std

houtbay2 kBlick auf die malerische Bucht von Hout Bay auf der Kap Halbinsel.

Kap Halbinsel

Die Kap Halbinsel (Cape Peninsula) mit dem Table Mountain National Park ist knapp 40 km lang und erstreckt sich südwestlich des Tafelbergs bis zum Kap der Guten Hoffnung und zum Cape Point. In der Mitte verläuft - zum Kap hin abfallend - eine Bergkette. Gesäumt werden die Berge von traumhaft schönen Buchten und herrlichen Sandstränden, im Westen am Atlantik und im Osten am Indischen Ozean gelegen. Mehrere kleine Fischerorte tragen zum idyllischen Flair der Halbinsel bei.

Aktivitäten: Hout Bay; Chapman‘s Peak Drive mit Fahrt zur Kapspitze; Pinguin Kolonie in Simonstown; Fynbos Wanderungen.

Sea Five HotelExklusives Boutique Hotel in bevorzugter Lage in Camps Bay. Stilvoll eingerichtete Suiten mit herrlichem Ausblick auf Meer und Berge, TV, Terrasse, Internet. Bar, Pool und Garten. Der Strand von Camps Bay liegt nur 300 m entfernt. Sicheres Parken. 1 x ÜF

Tag 4: Hermanus / Overberg

ca 150 km / 2 Std

Südkaper Wal vor der Overberg Küste bei HermanusEin "Southern Right Whale" (deutsch "Südkaper" oder "Südlicher Glattwal") vor der Overberg Küste bei Hermanus

Hermanus

Fahrt über Gordon's Bay und Pringle Bay nach Hermanus, der "Walhauptstadt der Welt". Alljährlich zwischen Juli und November ziehen die Südlichen Glattwale (eubalaena australis) zur Fortpflanzung in die Gewässer der Walker Bay vor Hermanus, manchmal zählt man bis zu 100 Walkühe mit ihren Kälbern. Das Besondere in Hermanus: Die Meeressäuger kommen bis auf wenige Meter an die Klippen heran und können darum gut beobachtet werden. Ein Klippenpfad (Cliff Walk) mit vielen guten Aussichtspunkten und Sitzbänken zieht sich über 15 Kilometer an der Küste entlang.

Aktivitäten: Wale beobachten; Whale Museum; Klippenpfad.

One Marine DriveGeschmackvolle Unterkunft am Meer in zentraler Lage. Maritimes Flair. Geräumige Luxuszimmer mit Bad, TV und Blick auf die Bucht. Beheizter Swimmingpool. 1 x ÜF
Tag 5: Franschhoek / Kap Weinland

ca 150 km / 2 Std

Weingut in den Cape WinelandsWeingut in den Cape Winelands bei Franschhoek. Im Weinland überwiegt der schmucke kapholländische Baustil.

Kap Weinland

Das angenehm warme Klima und fruchtbare Böden in den kapländischen Weinbau Regionen waren Voraussetzung dafür, daß hier schon seit Jahrhunderten edle Weine produziert werden, die zu den besten der Welt gezählt werden. Viele renommierte Weingüter mit langer Tradition zeugen von dieser Prosperität wie auch die zahllosen schmucken Bürger- und Landhäuser im kapholländischen Stil. Kern des Weinlands ist das Dreieck Stellenbosch - Paarl - Franschhoek. Auf den gut ausgeschilderten Weinrouten kann man die verschiedenen Weingüter besuchen und die Weine verkosten. Außerdem gibt überall eine exquisite Cuisine.

Aktivitäten: Besuch von Weingütern; Dorp Museum in Stellenbosch; Bummel durch Franschhoek.

franschhoeklux kLandhaus in Franschhoek. Stilvolle Doppelsuiten mit luxuriösen Bädern, TV, Klimaanlage, Minibar. Gartenterrasse, elegante Lounge. Swimming Pool. WiFi Internet. 1 x ÜF
Tag 6: Cederberge

ca 230 km / 3 Std

cederberg3 kSchotterpiste durch die Zederberge. Viele Straßen in der rauhen Bergregion sind nicht asphaltiert.

Die Zederberge (englisch: Cederberg, afrikaans: Cedarberg) sind eine etwa 100 km lange Gebirgskette rund 200 km nördlich von Kapstadt. Die höchsten Erhebungen erreichen etwas mehr als 2000 Meter. Besonders reizvoll sind die verwitterten Sandsteinformationen, die vor allem in der Abendsonne eine malerische Kulisse abgeben. Die Vegetation in der Cedarberg Region besteht vorwiegend aus Fynbos Pflanzen.

Die Zederberge sind Zentrum des Rooibos Tee Anbaus, der ausschließlich hier in den sandigen Tälern dieser Bergregion wächst. Mittelpunkt der Cederberge ist der kleine Ort Clanwilliam.

Aktivitäten: Wanderungen durch die Fynbos Natur. Besuch einer Rooibos Tee Farm.

Variante 6B: Alternativ kann gegen Aufpreis das exklusive Bushmans Kloof Wilderness Reserve gebucht werden. Es bietet Unterkunft, Cuisine und Wellness vom Feinsten, inmitten von traumhaft schöner Natur und reichem Wildbestand. Man sollte allerdings dafür mindestens 2 Tage einplanen.

clanlodge kExklusive Unterkunft in einem privaten Reserve in den Cederbergen in der Nähe von Clanwilliam. Klimatisierte Suiten mit luxuriösem Bad, Sat TV. Restaurant. Wellness. Swimming Pool. Internet. 1 x ÜF
Tag 7: Springbok / Namaqualand

ca 350 km / 4,5 Std

springbok kSpringbok, Hauptstadt im Namaqualand. Im Ort gibt es einen kleinen Sukkulentenpark.

Fahrt nach Springbok im Namaqualand auf der N7 Nationalstraße, durch offene weite Landschaften, Trockensavannen und Halbwüsten. Immer wieder sieht man Sukkulenten. Das Klima ist heiß und trocken. Lediglich zwischen April und September gibt es hier gelegentlich Niederschläge. Dann blüht die Wüste auf, und das Namaqualand verwandelt sich in einen Blütenteppich.

Aktivitäten: Besuch des Goegab Naturreservats bei Springbok; Besuch des Namaqua Nationalparks, vor allem während der Wildblumensaison.

Im herrlichen Naries Namakwa Retreat empfehlen sich auch 2 Nächte. Allerdings werden dort keine Kinder unter 12 Jahren akzeptiert.

naries kNaries Namakwa etwas außerhalb von Springbok auf einer Farm. Stilvolle klimatisierte Zimmer und Suiten mit Bad und TV; Swimming Pool. 1 x ÜF + Dinner
Tag 8: Augrabies Falls / Northern Cape

ca 320 km / 4 Std

augrabies2 kDer Oranje Fluss stürzt an den Augrabies Falls fast 200 Meter in die Tiefe.

Abstecher zum Augrabies Falls National Park. Die Wassermassen des Oranje stürzen hier donnernd 200 Meter in die Tiefe. Vor allem im Spätsommer, wenn der Fluss viel Wasser führt, ist das Naturschauspiel sehr beeindruckend. Der Park verläuft an den Ufern des Oranje entlang. Hier sieht man auch die sogenannten Köcherbäume, die in ihrem Stamm Wasser speichern und so auch lange Dürreperioden überstehen können. Der Augrabies Falls Nationalpark bietet außerhalb der heißen Sommermonate gute Wandermöglichkeiten. Er beinhaltet auch ein Wildreservat mit Giraffen, Bergzebras, Leoparden und vielen Antilopenarten.

Empfohlene Aktivitäten: Wasserfälle; wandern im Park

thefalls kLodge am Eingang des Augrabies Parks. Klimatisierte Zimmer mit Bad und Sat TV. Dinner im Bistro. Veranda und Swimming Pool. Wellness. 1 x ÜF
Tag 9 bis 11: Kgalagadi Transfrontier National Park

ca 390 km / 5 Std

lionsmating kKalahari Löwen im Kgalagadi Park aus geringer Distanz. Das Wildreservat ist besonders für die Löwenbeobachtung beliebt.

Aufbruch zum Kgalagadi Transfrontier National Park, einer der schönsten Wild- und Naturreservate im südlichen Afrika. Sie erleben faszinierende Landschaften mit orangeroten Dünenketten und einer speziell an diese Trockensavanne angepassten Tierwelt. Die Zufahrt zum südlichen Restcamp Twee Rivieren ist durchgehend geteert. Das Restcamp verfügt über Restaurant, Swimmingpool sowie Einkaufs- und Souvenirladen.

Empfohlene Aktivitäten: Pirschfahrten im eigenen Mietwagen zu den Wasserlöchern entlang der trockenen Flussbetten von Auob Rivier und Nossob Rivier.

tweerivieren kExklusive Lodge erbaut auf roten Sandhügeln mit herrlichem Blick in die Natur. Geräumige, reetgedeckte Chalets mit komfortabler Ausstattung. Swimmingpool. 3 x VP & Aktivitäten
Tag 12: Keetmanshoop / Namibia

ca 300 km / 5 Std

quiver kDer berühmte Köcherbaumwald auf der Farm Gariganus in der Abendsonne.

Fahrt nach Namibia. Passieren der Ländergrenze bei Reitfontein/Aroab. Auf der Pad C16 (gute Schotterpiste) nach Keetmanshoop, wo Sie in einem komfortablen Hotel übernachten. Spät nachmittags besuchen Sie den berühmten Köcherbaumwald auf der Farm Gariganus. Die besten Fotos bekommt man bei Sonnenuntergang.

keetmbirds kGepflegtes Hotel in zentraler, ruhiger Lage im Ort; großzügige Zimmer mit Klimaanlage; TV; Telefon; Pool; Restaurant, Biergarten. 1 x ÜF
Tag 13: Fish River Canyon / Namibia

ca 160 km / 2 Std

frc kBlick auf den "Höllenbogen" vom Fish River Canyon Rand.
Fahrt zum Fish River Canyon, mit seiner Tiefe von 550 Metern zweitgrößter Canyon der Welt. Die Schlucht windet sich über eine Distanz von rund 160 km durch das zerklüftete Koubis Bergmassiv bis hinunter nach Ai-Ais. Der Canyon ist Teil eines staatlichen Naturschutzparks. Vom Canyon Rand beeindruckender Blick auf den "Höllenbogen" (Hell's Bend).
canyonlodge kLodge am Fishriver Canyon. Klimatisierte Chalets mit Bad; Restaurant, Pool. 1 x HP
Tag 14: Lüderitz

ca 410 km / 5,5 Std

luederitz kLüderitz am Atlantik mit der Felsenkirche über der Stadt. Namibias Gründerstadt.

Fahrt durch die Dünen-Namib zum kleinen Hafenstädtchen Lüderitz am Atlantik. Die Gründerstadt Namibias besticht durch gepflegte Bauten aus der deutschen Kolonialzeit, überragt von der Felsenkirche aus dem Jahre 1911.

Unbedingt sehenswert: Geisterstadt Kolmanskop, einst Zentrum der Diamanten Industrie in Namibia. Wenn die Zeit zu knapp ist, können Sie auch am nächsten Morgen noch an einer Führung teilnehmen. Wenn die Zeit zu knapp ist, können Sie auch am nächsten Morgen noch an einer Führung teilnehmen.

luederitzlux kSpitzenhotel am Meer. Blick auf die Bucht. Zimmer mit Bad, Balkon, Sat TV, Telefon, Swimming Pool, Wellness. Restaurant. 1 x ÜF
Tag 15: Aus

ca 130 km / 1,5 Std

Wildpferd bei AusWüsten Wildpferd auf der B4 bei Aus. Die Pferde stammen aus der südafrikanischen Armee und wurden im Krieg durch einen Luftangriff versprengt.

Bei Garub westlich der kleinen Ortschaft Aus sieht man meist eine Herde von Wildpferden aus der Nähe. Die außergewöhnlichen Tiere haben sich an die extremen Lebensbedingungen in der Wüste angepasst.

VARIANTE 15B: Verzicht auf die Übernachtung in Aus und stattdessen Weiterfahrt zum Sossusvlei. In Lüderitz bleibt man zuvor 2 Nächte.

Klein Aus VistaRustikale Chalets auf Farm Klein-Aus Vista. Kochnische. Bad. Einzigartiger Blick, Stille, Einsamkeit. Restaurant. 1 x HP
Tag 16+17: Sossusvlei

ca 400 km / 6 Std

sossusvlei kDie mächtigen Sanddünen am Sossusvlei, Lehmsenke in der Namib Wüste.

Fahrt zum Sossusvlei, Namibias landschaftliches Highlight in der Namib Wüste. Mächtige Sanddünen umschließen hier eine salzverkrustete Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Manchmal, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser. Durch die kaum wasserdurchlässigen Lehmschichten bleibt der türkisblaue See noch eine Weile bestehen.

Die besten Fotos von der Dünenlandschaft bekommt man früh morgens und spät nachmittags.

sossusvleilodge kLodge nahe Sossusvlei; herrliche Lage; klimatisierte Chalets mit Bad/WC; Restaurant, Bar, Swimming Pool. Rundflüge. 2 x HP
Tag 18+19: Swakopmund

ca 410 km / 6 Std

swakop2 kDas Seebad Swakopmund am Atlantik. Morgens oft in Seenebel gehüllt.

Auf steiniger Schotterpiste zum Seehafen Walvis Bay und von dort am Meer entlang weiter nach Swakopmund. Das beliebte Seebad bietet viele Attraktionen und ein angenehmes Klima im Sommer, mit morgendlichem Seenebel. Das Stadtbild des rund 30.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Der alte Bahnhof ist heute Spielkasino und Vergnügungszentrum.

Verbringen Sie einen entspannten Tag in Swakopmund. Es gibt gute Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Boutiquen. Möglich sind auch diverse Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel zur Robbenkolonie am Cape Cross oder zur Lagune von Walvis Bay (Seevögel, Flamingos, Pelikane) und zur riesigen Dune 7.

strand kLuxuriöses Hotel direkt am Meer in zentraler Lage. Moderne Zimmer mit Bad/WC, TV. Restaurants, Bars, Spa. 2 x ÜF
Tag 20: Erongo

ca 250 km / 3 Std

spitskoppe kFelslandschaft an der Spitzkoppe, markanter Berg im Erongo.

Der Erongo ist eine abgeschiedene Bergregion von besonderer Schönheit. Zentrum ist der kleine Ort Omaruru. Bekanntester Berg in der Erongo Region ist die "Spitzkoppe", ein Felsmassiv aus Granitgestein, das vor mehr als 100 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität und anschließende Erosion entstand.

Man kann vielerorts im Erongo ausgiebig wandern. Für den Pflanzenliebhaber gibt es interessante Gewächse zu entdecken, wie die gelblichen Butterbäume oder den "Giftboom" (euphorbia virosa), ein Wolfsmilchgewächs mit extrem giftigem, weißem Saft, mit dem die Buschmänner ihre Pfeile vergifteten. Der Erongo ist im übrigen sehr reich an Buschmann-Zeichnungen.

epako game lodgeLodge in herrlicher Lage. Klimatisierte Luxuschalets mit Bad, Minibar, Telefon. Bar, Pool. Wasserloch. 1 x HP
Tag 21+22: Etosha National Park / Okaukuejo

ca 290 km / 4,5 Std

Etosha WaterholeFWild an einem Wasserloch im Etosha National Park

Der Besuch des Etosha National Parks gehört zu den großen Highlights einer Namibia Reise. Im Zentrum des 22000 qkm großen Wildreservats liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Die Pfanne ist nahezu immer trocken. Im Park liegen jedoch verstreut zahlreiche Wasserlöcher, Lebensgrundlage für den Wildbestand im Etosha National Park. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist in Etosha vertreten, und natürlich auch die "Großen Fünf", Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard.

Der Etoscha Nationalpark ist gut erschlossen. Leicht zu befahrende Schotterstraßen führen zu den Wasserlöchern, wo man die Tiere am besten beobachten kann. Im Restcamp Okaukuejo gibt es Restaurant, Swimming Pool sowie ein beleuchtetes Wasserloch, an dem man auch in der Nacht wunderbar das Wild beobachten kann.

Okaukuejo Restcamp EtoshaOkaukuejo Restcamp, Bush Chalets; Doppelzimmer mit Dusche/WC, Kühlschrank, Grill. Swimming Pool. Restaurant. Beleuchtetes Wasserloch. 2 x HP
Tag 23: Etosha National Park / Namutoni

ca 180 km / 3,5 Std

Elefanten an einem Wasserloch im Etosha ParkElefantenherde an einem Wasserloch im Etosha National Park

Weiterfahrt über Halali durch den zentralen Teil zum östlichen Teil des Etosha Nationalparks.

Auf dem Weg durch den Park fahren Sie zu den zahlreichen Wasserlöchern. Brechen Sie möglichst früh auf, Sie haben dann die besten Chancen, Wild zu beobachten. Auch am späten Nachmittag sieht man im allgemeinen viele Tiere.
Onguma Bush CampPrivate Game Lodge in der Nähe des Namutoni Gates. Stilvolle Zimmer mit Dusche/WC und tollem Blick. Klimatisiert. Pool. Geführte Pirschfahrten. Restaurant. Eigenes Wasserloch mit Wild. 2 x HP
Tag 24+25: Grootfontein

ca 190 km / 2,5 Std

Bushman bei der BogenjagdDie Bushmen (San) sind exzellente Bogenschützen und jagen mit vergifteten Pfeilen.

Grootfontein liegt an der namibischen Nationalstraße B8, die von Windhoek in den Caprivi Strip im Nordosten führt. Der Name dieses Ortes im Otavi Dreieck ist afrikaans und bedeutet "Große Quelle". Östlich von Grootfontein erstreckt sich das Bushmanland, heute Teil der Otjozondjupa Region. Hier leben die San, volkstümlich als 'Bushmen' oder "Buschmänner" bezeichnet. Sie sind die älteste Bevölkerungsgruppe in Namibia. Sie leben seit vermutlich 20.000 Jahren im südlichen Afrika. Die Gästefarm bietet halb- oder ganztägige Exkursionen mit erfahrenem Führer an, auf denen man einen Einblick in die Lebensweise der San bekommt.

Sehenswert: Die "Alte Feste" der Deutschen Schutztruppe aus dem Jahre 1896, heute ein heimatkundliches Museum. Hoba Meteori auf der Farm Hoba.

fiume kGästefarm bei Grootfontein. Klimatisierte Naturstein Chalets mit Bad/WC. Bar, Pool. Bushman Exkursionen mit kundigem Führer. 2 x VP
Tag 26: Windhoek

ca 480 km / 6,5 Std

windhoek kWindhoek Stadtpanorama mit Christuskirche und Reiterdenkmal.

Fahrt nach Windhoek, auf bequemer Teerstraße via Otjiwarongo. Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche, Reiterdenkmal und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihres Hotels entspannen.

heinitzburg kLuxuriöses Burghotel in zentraler Lage. Elegante klimatisierte Zimmer mit Bad, TV. Restaurants mit tollem Ausblick. Pool. Sicheres Parken. 1 x ÜF
Tag 27: Windhoek Flughafen

ca 50 km / 1 Std

Runway Windhoek InternationalDie Runway des Windhoek International Flughafens inmitten der Halbwüste.

Rückgabe Ihres Mietwagens in der Filiale des Fahrzeugvermieters in Windhoek. Transfer zum Hosea Kutako International Airport in Windhoek.

Windhoek AirportRückflug vom Hosea Kutako International Airport in Windhoek.
Preise und Zuschläge
Preis PP Nebensaison
(1.12.14 bis 31.5.2015)
Preis PP Hauptsaison
(1.6. bis 31.11.2014)
Einzelzimmer Zuschlag
Neben-/Hauptsaison
Kinder < 12 J.
Neben-/Hauptsaison
Aufpreis 4x4
Neben-/Hauptsaison
 
 € 4150  € 4220  € 1250 / € 1270  € 1150 / € 1170 inklusive  
 
Wichtige Hinweise


Preise:
Der Preis beinhaltet 27 Tage 4x4 Mietwagen Gruppe G, 26 Übernachtungen, 23 x Frühstück und 11 x Abendessen. Die Preise gelten für zwei Reisende pro Person im Doppelzimmer. Preise für Alleinreisende oder Gruppen ab drei Personen bitte anfragen. Der Kinderpreis gilt für ein Kind im Familienzimmer bzw. im Zimmer der Eltern, soweit entsprechende Zimmer verfügbar sind. Ein Kind unter 2 Jahren ist kostenlos. Generell richten sich die Preise nach der Reisezeit. Größere Wechselkursschwankungen können zu Preisänderungen führen. Bitte stets den aktuellen Preis anfragen.

Unterkünfte: Wir buchen nur komfortable Häuser mit gutem Service. Sofern die ausgewiesene Unterkunft nicht verfügbar ist, buchen wir gleichwertige Häuser. Aufgrund der Unterkunftssituation in Namibia kann die Alternativunterkunft von der Beschreibung im Tourangebot abweichen. Durch uns gebuchte Unterkünfte sind normalerweise günstiger als selbstgebuchte Unterkünfte. Sie erhalten von uns Vouchers.

Eingeschlossene Leistungen: Reise-Sicherungsschein der Zürich Versicherung. Mietwagen der ausgewiesenen Gruppe von einem renommierten Anbieter; Super Cover Versicherung (ohne Selbstbehalt im Schadensfall - außer bei grober Fahrlässigkeit); inkl. aller Kilometer und Steuern. Übernachtungen und Verpflegungsleistungen wie beschrieben in guten Mittelklasse Hotels und Guesthouses (meist mit 4 Sternen, bei den Luxusversionen mit 4 bis 5 Sternen). Gleichwertige Ersatzunterkünfte werden gebucht, wenn die genannte Unterkunft nicht mehr verfügbar ist. Deutschsprachiger Reiseplan. Reisekarte.

Nicht eingeschlossen: Mietwagen Kaution (bei Fahrzeugübernahme vor Ort per Kreditkartenabzug zu hinterlegen). Benzinkosten. Ggfs. Verwaltungsgebühr für Zusatzleistungen vor Ort. Grenzübertrittsgebühren. Einweggebühr. Verwaltungsgebühr bei Unfällen oder Ordnungswidrigkeiten. Gebühr für zusätzliche Fahrer. Fakultative Ausflüge, Parkeintrittsgebühren, Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Art. Die angegebenen Preise gelten bei Buchung von mindestens 2 erwachsenen Personen. Preise für Einzelreisende auf Anfrage. Flugtickets sind nicht im Angebot enthalten (sofern nicht gesondert angeboten).

Weitere Informationen: Zur Einreise nach Südafrika, Namibia und Swasiland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke. Zur Anmietung des Mietwagens benötigen Sie: gültige Kreditkarte, Nationalen und Internationalen Führerschein und Reisepass. Jeder Fahrer muss mindestens zwei Jahre einen Führerschein besitzen. Auf den Straßen von Südafrika und Namibia herrscht Linksverkehr. Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel. Wir empfehlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Malaria Information: Im nördlichen Namibia, in Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambik, Swaziland sowie in Südafrika im Kruger Park und im östlichen Teil von KwaZulu-Natal, besteht ein Malaria-Risiko. Sofern Ihre Reise durch diese Gebiete verläuft, sollten Sie eine Malaria-Prophylaxe erwägen. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt. Das Malaria Risiko ist normalerweise in den trockeneren Jahreszeiten als relativ gering einzuschätzen, in den feuchteren Jahreszeiten etwas höher. Wir selbst machen keine Malaria-Prophylaxe, wenn wir Malaria-Gebiete bereisen, sondern beschränken uns auf sorgfältigen Mückenschutz.

Flüge: Flüge nach Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek kosten zwischen 600 und 1500 Euro. Sie können diese problemlos im Internet selbst buchen, z.B. günstig auf www.flugladen.de.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08362 9268303. Mobil 0151 591 74160. Oder emailen Sie uns: info@khashana.de

Ansprechpartner: Christine Mendelsohn