Karte "Eine Welt in einem Land" Reise


gelbquadrat3E
rfahrener Safarileiter
gelbquadrat3S
olides Safari-Fahrzeug
gelbquadrat3Komfortable Unterkünfte
gelbquadrat3Kleine Gruppe

Tour 'Die Welt in einem Land': Kleingruppen Reise von Johannesburg bis Kapstadt

20-tägige geführte Kleingruppen-Reise durch Südafrika, von Johannesburg bis Kapstadt. Sie erleben spektakuläre Landschaften in Mpumalanga, KwaZulu-Natal und in den Kap Provinzen. Besuch der Königreiche Swaziland und Lesotho. Die afrikanische Tierwelt lernen Sie im Krüger Nationalpark und in weiteren Wildreservaten kennen. Wandermöglichkeiten gibt es im Hochland der Drakensberge.

Highlights auf dieser Reise:

  • Panorama Route
  • Kruger National Park
  • Swazi Kultur
  • Drakensberg Highlands
  • Garden Route
  • Kapstadt

Preise & Eckdaten
Dauer: 20 Tage  
Reisepreis PP: ab 2289  
EZ-Zuschlag: €545  
Teilnehmer: 4 bis 14
Reisetermine: s.unten
Beste Monate: 01 bis 12



Tag 1: Johannesburg Ankunft

ca 10 km / 0,5 Std

JohannesburgCity von Johannesburg, Südafrikas Motor und Stadt des Goldes.

Nach Ankunft auf dem Oliver Tambo International Airport von Johannesburg werden Sie begrüßt und zu Ihrem Hotel in der City gefahren. Den Tag haben Sie zur freien Verfügung und zum Ausruhen. Abends um 18 Uhr treffen Sie sich im Hotel mit Ihrem Tourguide zur Vorbesprechung der Reise, die am nächsten Morgen in der Früh beginnt.

Optional: Apartheid Museum oder Soweto Tour R760, Johannesburg City Tour R710, Lesedi Culutral Village Tour R2010, Sun City Tour R2260

Hotel Safari Club JohannesburgUnterkunft: Safari Club Hotel oder ähnlich (klimat. Zimmer mit Bad, TV. Swimming Pool, Restaurant und Bar) ÜF
Tag 2: Johannesburg - Mpumalanga

ca 390 km / 5 Std

Blyde River CanyonBlick in den Blyde River Canyon an der Panorama Route. In der Ferne das Lowveld.

Wir verlassen Johannesburg morgens und fahren in Richtung Osten in die Provinz Mpumalanga. Hier sehen wir dramatisch schöne Landschaften, mit Bergen, spektakulären Pässen, Tälern, Flüssen, Wasserfällen und Wäldern. Die Nacht werden wir in Graskop verbringen - ein kleines Bergstädtchen im Drakensberg Escarpment und am südlichen Ende der wunderschönen Panorama Route von Mpumalanga.

graskophotel kUnterkunft: Graskop Hotel oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Swimming Pool, Restaurant und Bar) ÜF
Tag 3+4: Kruger National Park

ca 170 km / 3 Std

knplionbabies kLöwenmutter mit zwei Jungtieren im Kruger National Park.

Am Morgen erkunden die Höhepunkte der Panoramaroute wie "Gottes Fenster" und die „Potholes“ am Blyde River Canyon. Am Nachmittag beginnt unser Safari-Abenteuer im berühmten Krüger Nationalpark. Es ist das Land der afrikanischen Wildtiere, und während aufregenden Safaris lassen sich die Tiere ausgezeichnet beobachten. Wir versuchen Löwen, Elefanten, Nashörner und andere Tiere vor die Kamera zu bekommen. Morgendliche und abendliche Safaris bringen uns ganz nah an die „Big Five“ (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel werden als die "Großen Fünf" bezeichnet).
Satara Restcamp Kruger NPUnterkunft: Berg en Dal Camp oder ähnlich (Bungalow mit Bad, Swimming Pool und Restaurant) 2 x ÜF
Tag 5+6: Königreich Swaziland

ca 190 km / 3 Std

SwazilandDie Mololotja Berge in Swaziland

Das Königreich Swasiland, regiert von King Mswati III, ist eines von 3 Monarchien in Afrika. Das Volk der Swasis ist stolz auf seinen traditionellen Lebensstil und seine Kultur. Das Milwane Wildreservat, das wir besuchen, ist die Heimat von zahlreichen Vogelarten, sowie von Nilpferden, Giraffen, Zebras und verschiedenen Antilopen, welche wir hoffentlich auf einem geführten Spaziergang am Nachmittag sehen können. Am nächsten Tag besuchen wir das Gehöft des Umphakatsi Chief´s. Dort können Sie sich beim Maismahlen und Korbflechten versuchen oder mit den Kindern zusammen singen und tanzen. Eine Auswahl lokaler Speisen wird zum Probieren angeboten.
milwane chaletUnterkunft: Milwane Rest Camp oder ähnlich (Hütte mit Bad, Restaurant) 2 x ÜF, Lunch
Tag 7+8: Hluhluwe Game Reserve

ca 300 km / 4 Std

hippos kFlusspferde in St. Lucia

Wir verlassen heute das Königreich Swasiland und kehren zurück nach Südafrika. Doch zuvor besuchen wir noch den Handwerksmarkt. Wir fahren zu unserer Lodge, die in der Nähe des Hluhluwe Game Reserves liegt. Wir genießen eine Bootsfahrt auf dem St. Lucia See und sehen dort Krokodile und Nilpferde.

Am zweiten Tag erkunden wir das Hluhluwe iMfolozi Reservat auf einer Pirschfahrt. Dies ist das älteste Reservat Afrikas und ein sicherer Zufluchtsort für die vom Aussterben bedrohten Breitmaul- und Spitzmaulnashörner.
ezulwinihluhluwe kUnterkunft: Ezulwini Lodge oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Swimming Pool, Bar und Speisebereich) 2 x ÜF
Tag 9+10: Drakensberge / KwaZulu-Natal

ca 480 km / 6 Std

royal natalDas "Amphitheater", imposante Bergkulisse im Royal Natal National Park.

Wir brechen heute früh auf und haben einen langen Fahrtag vor uns. Heutiges Ziel sind die nördlichen Drakensberge und der Royal Natal Nationalpark. Wir erreichen unsere Unterkunft am späten Nachmittag.

Den nächsten Tag verbringen wir mit Wanderungen in dieser Region – genießen die klare Bergluft, den atemberaubenden Anblick der Berge und Flüsse, die diese Region des uKhahlamba Drakensberg Hochlands - es zählt zum UNESCO Weltnaturerbe - auszeichnen.
witsieshoekUnterkunft: The Cavern oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Restaurant, Bar, Swimming Pool) 2 x ÜF, Lunch, 2 x Dinner
Tag 11+12: Lesotho

ca 380 km / 5 Std

lesothoriderReiter auf Basotho Pony - bewährtes Transportmittel im schwer zugänglichen Hochland von Lesotho.

Wir passieren die Grenze nach Lesotho und durchqueren die malerische Landschaft dieses Bergstaates. Nach einem langen Tag erreichen wir die Malealea Lodge. Hier verbringen wir 2 Nächte. Malealea befindet sich einem abgelegenen Teil Lesothos. Sie haben Gelegenheit, das traditionelle Leben der Basotho kennenzulernen.

Am folgenden Tag genieβen wir eine Wanderung auf Basotho-Ponys durch die herrliche Landschaft, die Lesotho zu bieten hat.

malealea kUnterkunft: Malealea Lodge oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Bar und Speisebereich) 2 x ÜF, Lunch
Tag 13: Cradock

ca 420 km / 5,5 Std

tuishuise cradockDie Tuishuise, liebevoll renovierte Karoo Cottages in der Market Street. Die einzigartigen Häuser strahlen im Glanz der 1840er Jahre.

Wir verlassen Lesotho und kehren zurück nach Südafrika. Unser Tagesziel ist das historische Karoodorf Cradock, das für seine Landwirtschaft und schmucken Häuser, freundlichen Einwohner und für sein kulinarischen Karoo Spezialitäten bekannt ist. Es gibt dort auch natürliche Schwefelquellen.
tuishuise loungeUnterkunft: Die Tuishuise oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Bar und Restaurant) ÜF
Tag 14: Addo Elephant National Park

ca 200 km / 2 Std

Addo ElefantRund 500 Elefanten leben im Addo Elephant National Park

Der Addo Elephant National Park bei Port Elizabeth ist der größte Wildpark in der Kapregion (160.000 Hektar). Er wurde 1931 gegründet und diente ursprünglich dem Schutz von 11 in der Region verbliebenen Elefanten. Heute leben 550 Dickhäuter im Park, darüber hinaus gibt es sehr viele weitere Tierarten einschließlich Nashörner, Büffel, sowie Löwen und andere Großkatzen. Am Nachmittag begeben wir uns auf Pirschfahrt und am Abend beobachten wir die Tiere von einer beleuchteten Wasserstelle.

chrislin addoUnterkunft: Addo Elephant Restcamp oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Bar & Restaurant) ÜF
Tag 15+16: Tsitsikamma National Park

ca 250 km / 2,5 Std

Tsitsikamma NationalparkKüsten-Regenwald im Tsitsikamma Nationalpark. Hier es gibt herrliche Wandermöglichkeiten.

Der Tsitsikamma Park (Teil des Garden Route Nationalparks) ist ein 80 Kilometer langer Küstenstreifen zwischen Nature's Valley und der Mündung des Storms River. Es erwartet Sie hier eine weitgehend unberührte, intakte Naturlandschaft mit Fynbos und Küsten-Regenwald. Der Tsitsikamma Park ist besonders bei Naturfreunden und Wanderern beliebt. Es stehen zwei 1stündige Spazierwege, Lourie Trail und Mouth Trail, sowie 3 längere Wanderungen zur Auswahl. Sehr artenreiche Vogelwelt.

Sie haben auch die Möglichkeit, den welthöchsten Bungee Sprung zu wagen (auf eigene Kosten).

Stormsriver RestcampUnterkunft: Tsitsikamma Village Inn oder ähnlich. (Zimmer mit Bad/WC. Restaurant, Swimming Pool.) 2x ÜF
Tag 17: Garden Route und Oudtshoorn / Kleine Karoo

ca 220 km / 3 Std

OudtshoornStraußenvögel auf einer Farm in Oudtshoorn, dem Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht.

Wir fahren nun entlang der berühmten Garden Route nach Knysna, einem der ältesten Ferienorte an dieser beliebten Küste. Die Stadt liegt an einer Lagune. Wir fahren zu den ‘Heads’ an der Öffnung der Lagune zum Meer.

Anschließend reisen wir über die Outeniqua Berge in die Kleine Karoo. Wir besichtigen Oudtshoorn, Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht. Auch die nahen Cango Höhlen stehen auf unserem Programm. Am Abend lassen wir uns vom Sternenhimmel verzaubern, der in der Karoo unvergleichlich schön ist.

turnberryUnterkunft: Turnberry Boutique Hotel oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Swimming Pool, Bar & Restaurant) ÜF
Tag 18+19: Kapstadt und Kap Halbinsel

430 km / 5 Std

CampsbayBlick auf den Stadtteil Camps Bay und die Zwölf Apostel Bergkette.

KAP HALBINSEL

Nach dem Frühstück geht es weiter nach Kapstadt. Unterwegs besuchen wir ein Weingut in der Nähe von Stellenbosch zur Weinverkostung. Wir erkunden Kapstadt und die zahlreichen Attraktionen der "Mother City". Natürlich fahren wir auch zum Cape Point und zum "Kap der Guten Hoffnung".

Wir besuchen dazu den berühmten Chapman’s Peak (wetterbedingt) und den Hafen von Hout Bay. Wir genieβen die berühmten Strände und die V&A Waterfront. Optional haben Sie die Möglichkeit, Robben Island zu besuchen (auf eigene Kosten). Außerdem gibt es eine Vielzahl an Restaurants, wo Sie Essen gehen können (auf eigene Kosten).

Townhouse Hotel KapstadtUnterkunft: The Townhouse Hotel oder ähnlich (Zimmer mit Bad, Bar & Restaurant) 2 x ÜF

Tag 20: Kapstadt

ca 20 km / 0,5 Std

Hout BayBlick auf die malerische Bucht von Hout Bay auf der Kap Halbinsel.

Wenn Sie wünschen - und abhängig von Ihren Flugzeiten, können Sie am letzten Tag noch einmal aktiv werden und den Tafelberg erklimmen. (Seilbahn nicht im Preis enthalten). Ihr Reiseleiter bringt Sie zum Flughafen. Sollten Sie Ihre Reise verlängern wollen oder bereits eher abreisen, buchen Sie bitte einen separaten Flughafentransfer.

Wir hoffen, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

ctairport kRückflug vom Cape Town International Airport.
Reisetermine 2017

17.01.- 05.02.2017
07.02. - 26.02.2017
22.02. - 13.03.2017
15.03. - 03.04.2017
18.04. - 07.05.2017

19.05. - 07.06.2017

09.06. - 28.06.2017
30.06. - 19.07.2017
21.07. - 09.08.2017

04.08. - 23.08.2017
11.08. - 30.08.2017


01.09. - 20.09.2017
19.09. - 08.10.2017
04.10. - 23.10.2017

10.10. - 29.10.2017
12.10. - 31.10.2017

01.11. - 20.11.2017
07.11. - 26.11.2017

24.11. - 13.12.2017
15.12. - 03.01.2017

20.12. - 08.01.2018

Schwarze Termine mit englischsprachiger, blaue mit deutschsprachiger Reiseleitung
 

 

Wichtige Hinweise


Teilnehmerzahl:
Minimal 4 und maximal 14 Personen. Die Abfahrten sind garantiert, wenn mindestens 4 Teilnehmer gebucht werden. Ausreichende Fitness wird erwartet. Teilnehmer müssen z.B. in der Lage sein, eine Strecke von minimal 1 km ohne Unterbrechung zu Fuß zu bewältigen oder ohne Hilfe in ein Safari Fahrzeug zu steigen. Bei Reiseteilnehmern über 65 Jahren muss dies schriftlich bestätigt werden. Die Altersgrenze beträgt in der Regel 80 Jahre (Ausnahmen möglich).

Abfahrt:
Die Tour startet in Johannesburg und endet in Kapstadt. Im Johannesburger The Safari Club gibt es am Abend von Tag 1 um 18:00 Uhr ein Willkommenstreffen, das vom Tourguide durchgeführt wird. Es ist wichtig, dass alle Tourteilnehmer hieran teilnehmen, um keine wichtigen Informationen zu versäumen.

Preise:
Der Preis pro Person im Doppelzimmer beträgt EUR 2.289. Wenn Sie ein Einzelzimmer wünschen, beträgt der Zuschlag EUR 545. Für Termine mit deutschsprachiger Reiseleitung wird ein Aufpreis von EUR 60 berechnet. Wechselkursschwankungen können zu Preisänderungen (in beiden Richtungen) führen. Für manche Abfahrttermine sind Rabatte möglich. Darum bitte stets den aktuellen Preis anfragen.

Mahlzeiten:
Die Reise beinhaltet ein tägliches Frühstück, welches im Restaurant der Anlage eingenommen wird. Sie können ein Dinner Paket dazuzubuchen, welches Ihre Abendessen beinhaltet (EUR 200 für 14 Abendessen). Die Buchung muss vorab getätigt werden. Bitte setzen Sie uns auch über spezielle Diätkostanfragen vorab in Kenntnis.

Im Preis enthalten: Reise-Sicherungsschein der Zürich Versicherung. Transport in einem voll ausgestatteten Safarifahrzeug. Mahlzeiten laut Tourplan, Kaffee/Tee zu den Mahlzeiten. Transport auf der Tour, Aktivitäten und Pirschfahrten wie im Tourplan beschrieben. 19 Übernachtungen mit Frühstück in Guesthouses oder Lodges.

Nicht im Preis enthalten: Reiseversicherung, Flüge, Unterkunft vor und nach der Tour, Mittag- und Abendessen, alle optionalen Aktivitäten, Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben. Wir empfehlen dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Unterkünfte: Sie sind in sauberen und gepflegten Unterkünften der Mittelklasse (Landeskategorie) untergebracht. Je nach Standort handelt es sich um Lodges, Chalets oder fest installierte Safari-Zelte, in der Regel mit Duschbad/WC.

Unterkunft vor und nach der Tour: Wenn Sie am Vortag anreisen und eine Übernachtung in Johannesburg benötigen, so können wir auf Wunsch ein Zimmer im Safari Club für Sie buchen, wo auch die Tour startet. Auch am Ende der Tour können wir gern weitere Übernachtungen in Kapstadt buchen. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit uns in Verbindung.

Gepäck: Das maximale Gepäckgewicht beträgt 15 kg pro Person, zuzüglich Fotoausrüstung und kleines Handgepäck. Die Beschränkung ist notwendig, weil ein überladenes Fahrzeug sowohl für den Safariführer als auch für die Reisenden eine Gefahr darstellt, vor allem auf nicht asphaltierten Schotterpisten. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, jedoch keine Hartschalenkoffer. Außerdem sollten Sie nicht zu viel Kleidung mitbringen, da es einen Wäschereiservice auf dieser Route gibt.

Weitere Informationen: Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel. Zur Einreise nach Südafrika, Namibia und Swasiland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke.

Erste Hilfe: Die Reiseleiter sind in der erster Hilfe ausgebildet, und alle Fahrzeuge sind mit einem medizinischen Notkasten ausgestattet.

Malaria Information: Im nördlichen Namibia (Etosha und nördlich davon), in Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambik, Swaziland sowie in Südafrika im Kruger Park und im östlichen Teil von KwaZulu-Natal, besteht ein Malaria-Risiko. Sofern Ihre Reise durch diese Gebiete verläuft, sollten Sie eine Malaria-Prophylaxe erwägen. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt. Das Malaria Risiko ist normalerweise in den trockeneren Jahreszeiten als relativ gering einzuschätzen, in den feuchteren Jahreszeiten etwas höher. Wir selbst machen keine Malaria-Prophylaxe, wenn wir Malaria-Gebiete bereisen, sondern beschränken uns auf sorgfältigen Mückenschutz.

Flüge: Flüge nach Johannesburg, Kapstadt oder Windhoek kosten zwischen 600 und 1500 Euro. Sie können diese problemlos im Internet selbst buchen: Flugangebote. Natürlich sind wir Ihnen auch gern bei der Flugbuchung behilflich.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08362 9268303. Mobil 0151 591 74160. Oder emailen Sie uns: info@khashana.de