Karte Windhoek bis Victoria Falls

gelbquadrat3Erfahrener Safarileiter
gelbquadrat3S
olides Safari-Fahrzeug
gelbquadrat3Komfortable Unterkünfte
gelbquadrat3Kleine Gruppe

Tour 'Transafrika Safari': Kleingruppen Reise von Windhoek bis Victoria Falls

20-tägige geführte Kleingruppenreise von Windhoek bis Victoria Falls. Durch Namibia, Botswana und Zimbabwe. Sie sehen landschaftliche Highlights in der Namib Wüste, im Damaraland,  im Caprivi und Okavango Delta. Die afrikanische Tierwelt erleben Sie im Etosha National Park, Bwabwata National Park, Chobe National Park und im Hwange National Park. Krönung der Reise sind die Viktoriafälle.

lcsafari kSie reisen im soliden 4x4 Safarifahrzeug in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Personen, mit einem erfahrenem Safarileiter (englisch- oder deutschsprachig). Übernachtung in Lodges und Gästehäusern. Vollverpflegung überwiegend inklusive.

Highlights auf dieser Reise:

  • Namib Wüste und südliches Namibia
  • Swakopmund und Atlantikküste
  • Himba Kultur
  • Etosha und Bwabwata National Parks
  • Okavango Delta
  • Chobe und Hwange National Parks
  • Victoria Falls
Preise & Eckdaten
 Dauer: 20 Tage  
 Reisepreis PP: ab 3.470  
  EZ-Zuschlag: ab €849  
 Vor Ort Gebühr:  €320
Teilnehmer: 4 bis 12
Reisetermine: s.unten
 Beste Monate: 04 bis 11
Tag 1: Windhoek

ca 50 km / 0,5 Std

windhoek kWindhoek Stadtpanorama mit Christuskirche und Reiterdenkmal.

Nach der Ankunft am Flughafen in Windhoek werden Sie abgeholt und zu Ihrer Lodge gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Verfügung. Ihr Guide begüßt Sie abends um 18 Uhr in der Lodge, und hier treffen Sie auch den Rest der Gruppe zu einem Kennenlern-Treffen.

Sehenswert in Namibias schmucker Hauptstadt: "Tintenpalast" (Parlament), Christuskirche, Reiterdenkmal und "Alte Feste" (Nationalmuseum). Aber vielleicht möchten Sie lieber etwas bummeln oder sich in den Cafés, Restaurants oder einfach am Pool Ihrer Unterkunft entspannen.

Restaurant Empfehlung am Abend: "Joe's Beerhouse (Steaks und mehr in toller Atmosphäre)

terra afrikaUnterkunft: Terra Africa Guest House oder ähnlich. Zimmer mit Bad, Bar & Swimming Pool
Tag 2 + 3: Sossusvlei

ca 290 km / 4 Std

sossusvlei duneAuf den mächtigen Sanddünen am Sossusvlei, einer Lehmsenke inmitten der Dünennamib.

Heute brechen wir um 7 Uhr auf zum Namib Naukluft Park. Er umfasst eine der ältesten Wüsten der Welt. Wir erreichen unsere Unterkunft, das Agama River Camp, gegen Mittag.

Am nächsten Morgen fahren wir früh zum Sossusvlei und Deadvlei. Die Dünen im Sossusvlei umschließen eine Lehmsenke und erreichen teilweise Höhen von 300 Metern. Sie gehören damit zu den höchsten Dünen der Welt. Manchmal, nach heftigen Regenfällen, füllt sich die Lehmsenke mit Wasser, und der türkisblaue See bleibt dann noch eine Weile bestehen. Die besten Fotos von der Dünenlandschaft bekommt man früh morgens und spät nachmittags. Wir besichtigen ebenfalls den Sesriem Canyon, der vor Millionen von Jahren vom Tsauchab Fluss geformt wurde.

Verpflegung: 2 x Frühstück/ Mittagessen/ Abendessen

agama river campUnterkunft: Agama River Camp oder ähnlich; bei Solitaire, nahe dem Sossuvlei. Klimatisiertes Chalet mit Bad. Restaurant, Bar
Tag 4: Swakopmund

ca 300 km / 4,5 Std

swakopmundDas Seebad Swakopmund am Atlantik. Baden ist hier nicht möglich, denn das Meer ist kalt.

Am heutigen Tag reisen wir durch den Namib Naukluft Nationalpark weiter nach Swakopmund. Die Namib-Naukluft Wüste ist ein uraltes Gebiet mit einer zeitlosen Stimmung. Sie beheimatet einige der seltensten Tier- und Pflanzenarten der Welt. In dieser rauen Landschaft leben Antilopen, Springböcke und das Hartmannsche Bergzebra.

Unterwegs halten wir in der kleinen Stadt Walvis Bay an, in deren Lagune Sie eine Vielzahl an Vögeln, darunter auch Flamingos, sehen können.

Am späten Nachmittag erreichen wir den charmanten Küstenort Swakopmund mit seinen zahlreichen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. Am Abend haben Sie Gelegenheit, ein typisch namibisches Gericht in einem der vielen Restaurants vor Ort zu sich zu nehmen (nicht im Reisepreis inbegriffen).

OPTIONAL: Quadbiking Tour (2 Stunden) R650; Township Tour R550; Tandem Sky Diving R2300.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

altebruecke kUnterkunft: Alte Brücke Resort - oder ähnlich. Chalet mit Bad
Tag 5: Waterberg Plateau

ca 490 km / 5,5 Std

waterberg kDie Ebene unterhalb des Waterberg Plateaus ist relativ wasserreich, die Vegetation üppig.

Heute lassen wir die Küste hinter uns und fahren zum Waterberg-Plateau bei Otjiwarongo. Nach Ankunft machen wir eine kleine Wanderung im Reservat, um die Tiere auf dem Berg zu beobachten. Das Waterberg Plateau war zunächst als Schutzgebiet für Elenantilopen, Afrikas größter Antilopenart, vorgesehen. 1972 wurde es zum Reservat erklärt und ist seitdem zu einem Schutzgebiet verschiedener seltener Tiere geworden.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

waterberg campUnterkunft: Waterberg Camp - oder ähnlich, Zimmer mit Bad, Swimming Pool, Bar, Restaurant
Tag 6: Etosha Nationalpark

ca 245 km / 3 Std

elephantsdrinking kElefantenherde an einem Wasserloch im Etosha National Park

Wir lassen den Waterberg Nationalpark hinter uns und besuchen auf dem Weg zum Etosha Nationalpark die Cheetah Conservation Foundation in Otjiwarongo. Das CCF ist ein international anerkanntes Zentrum zur Erforschung und Erziehung von Geparden und ihrem Ökosystem. Es gibt ein umfangreiches Besucherzentrum, wo wir mehr über die wunderschönen Katzen lernen und über den Aufwand, der betrieben wird, um diese zu retten.

Danach führt uns unsere Reise zu Namibias bekanntestem Highlight im Norden – dem Etosha Nationalpark. Die erste Nacht verbringen wir außerhalb des Parks. Unsere Lodge ist auf einem Felsvorsprung der Dolomitfelsen gelegen und überblickt den Mopane Wald und die weißen Syringa Bäume. Verbringen Sie den Nachmittag entpsannt am Pool oder unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch die Buschlandschaften und den Garten. Optionale Pirschfahrten sind auch möglich.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

toshari kUnterkunft: Toshari Lodge - oder ähnlich, Zimmer mit Bad, Swimming Pool, Restaurant, Bar
Tag 7 + 8: Etosha National Park

ca 190 km / 3 Std

etosha waterholeWild an einem Wasserloch im Etosha National Park.

Nach dem Frühstück fahren wir durch das Andersson Tor in den Park. Der Etosha-Park wurde 1907 zum Nationalpark erklärt und ist Schutzgebiet für 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten und 16 Amphibienarten und einer Fischart.

Für die nächsten zwei Tage machen wir Pirschfahrten durch den Etosha Park. Mit ein wenig Glück sehen wir die "Big 5" sowie Geparden, Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopen. Die Nächte verbringen wir an den beleuchteten Wasserstellen, um einige der nachtaktiven Tiere zu beobachten, die zum Trinken herkommen.

Verpflegung: 2 x Frühstück/ Mittagessen/  Abendessen

namutoni kUnterkunft: Namutoni Campoder ähnlich; Bush Chalet mit Bad; Swimming Pool, Bar & Restaurants, Shop
Tag 9: Grootfontein / Bushmanland

ca 450 km / 5 Std

bushman huntingBushman (San) bei der traditionellen Jagd mit Pfeil und Bogen.

Wir verlassen Etosha und fahren tief ins Bushmanland, wo wir eine geführte Tour durch das Living Museum der Ju/’Hoansi-San, einer lokalen Bushmen-Gemeinde machen, welche uns die Gelegenheit gibt, an ihren täglichen Bräuchen teilzunehmen. Das Living Museum ist ein authentischen Freiluftmuseum, in dem Gäste den ursprünglichen Lebensstil und die Kultur der San-Völker kennenlernen. Auf einem Spaziergang in der Nähe des Dorfes erleben Sie, wie die Jäger auf der Suche nach Busch-Nahrung Schlingen und Seile auslegen und ein Feuer nach Ju/Hoansi-Art entfachen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

kaisosi kUnterkunft: Kaisosi River Lodge oder ähnlich. Zimmer mit Bad. Swimming Pool, Bar und Restaurant
Tag 10: Mahangu / West Caprivi

ca 220 km / 2,5 Std

mahanguElefanten im Mahangu Wildreservat am Okavango.

An diesem Morgen fahren wir weiter nach Osten in Richtung unseres Camps in der westlichen Caprivi-Region. Optional können Sie zuvor noch an einer Bootsfahrt der Lodge am frühen Morgen oder an einem Besuch des Mbunza Living Museums teilnehmen.

Nach Erreichen unserer Unterkunft am Okavango Fluss machen wir am Nachmittag eine Pirschfahrt durch den Greater Bwabwata Nationalpark, welcher sich im Westen vom Kavango Fluss bis hin zum Kwando Fluss im Osten erstreckt und das Mahangu Wildreservat enthält. Mit etwas Glück sehen Sie Elefanten, Pferdantilopen, Kudus und Büffel.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

mahangu safari lodgeUnterkunft: Mahangu Lodge oder ähnlich. Zimmer mit Bad, Swimming Pool, Bar und Restaurant
Tag 11: Maun / Botswana

ca 470 km / 6 Std

hippos botswanaFlusspferde sind im Okavango Delta überaus zahlreich. Sie zählen zu den gefährlichsten Tieren Afrikas - Abstand halten ist ratsam.

Wir verlassen heute den Caprivi und fahren durch Botswana bis nach Maun, dem Tor zum Okavango Delta und dem Moremi Wildreservat. Der Name „Maun“ findet seinen Ursprung in dem San Wort „maung“, was zu deutsch „Ort des Schilfs“ bedeutet.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können erholsame Stunden am Pool der Lodge verbringen oder einen abenteuerlichen Flug über das Okavango Delta unternehmen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

thamalakanemaun kUnterkunft: Thamalakane River Lodge oder ähnlich, Chalet mit Bad, Swimming Pool, Bar und Restaurant
Tag 12 + 13: Greater Khwai / Botswana

ca 130 km / 2,5 Std

khwairiver kAuf Pirschfahrt am Khwai River, Botswana.

Wir besuchen heute das Okavango Delta. Im Gegensatz zu anderen Deltas mündet es nicht ins Meer, sondern versickert in der Kalahari Wüste.

Nach dem Frühstück werden wir von unseren einheimischen Botswana Guides abgeholt. In Mokoros (Einbaum Boote) treiben wir durch die dichte Vegetation des Okavango Deltas und treffen sicherlich auf eine Vielzahl von Tieren und Vögeln.

Hinterher machen wir uns auf den Weg ins Camp, das sich in der Greater Khwai Region befindet. Wir genießen ein Abendessen und gehen dann auf eine nächtliche Pirschfahrt, um einige nachtaktive Tiere zu beobachten, die man tagsüber nur schwer zu Gesicht bekommt. Auch am nächsten Tag machen wir Pirschfahrten durch die Wildnis.

Verpflegung: 2 x Frühstück/ Mittagessen/ Abendessen

khwaicamp kUnterkunft: Khwai Bedouin Camp oder ähnlich, festes Safari Zelt mit eigenem Bad, Bar
Tag 14: Nata / Botswana

ca 440 km / 6 Std

makgadikgadi pans Ankunft an den Makgadikgadi Salzpfannen in der Kalahari.

Wir lassen nun den Busch hinter uns und fahren weiter nach Osten zu den Makgadikgadi Pfannen. Wo einst ein riesiger Fluss einen See mit Wasser versorgte, liegen nun die weiß schimmernden Salzpfannen.

Am Nachmittag besuchen wir das Nata Vogelschutzzentrum, wo wir eine fantastische Sicht über die Sowa Pfanne, Teil der Makgadikgadi Pfannen, haben. (Bitte beachten Sie, dass ein Besuch der Pfannen von Straßenverhältnissen, Wasserspiegel und von unserem Zeitplan abhängig ist.)

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

nata lodgeUnterkunft: Nata Lodge - oder ähnlich; Safari Zelt mit Bad; Swimming Pool, Bar, Restaurant
Tag 15 + 16: Chobe National Park

ca 330 km / 4,5 Std

buffaloschobe kBüffelherde am Chobe River. Der Fluss fliesst im Norden durch Botswanas größtes Wildreservat.

Heute fahren wir nach Kasane im Norden, dem Tor zum Chobe Nationalpark. Das riesige Wildreservat mit einer Fläche von 10.566 qkm hat neben vielen anderen Tieren auch die größte Elefanten Population auf dem afrikanischen Kontinent.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, sodass Sie optionale Aktivitäten buchen oder am Pool relaxen können. Am nächsten Morgen begeben wir uns auf eine Pirschfahrt durch den Chobe Nationalpark. Nachmittags machen wir eine  Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss, wo wir Elefanten, Flusspferde, Krokodile und die vielfältige Vogelwelt aus der Nähe beobachten können. Am Abend erleben wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang.

Verpflegung: 2 x Frühstück, Mittagessen, 2 x Abendessen

1chobe kUnterkunft: Chobe Safari Lodge oder ähnlich; Zimmer mit Bad; Swimming Pool, Restaurant, Bar
Tag 17 + 18: Hwange National Park

ca 270 km / 3,5 Std

leopards kLeoparden sieht man am Tage nur mit viel Glück.

Heute überqueren wir die Grenze nach Zimbabwe und fahren zum Hwange Nationalpark, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden.

Der Hwange Nationalpark ist eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Afrikas und Schutzgebiet für zahlreiche Elefanten-, Büffel-, Zebra- und Giraffenherden. Des Weiteren findet man hier viele Raubtiere, gefährdete Tierarten und ein vielfältiges Vogelleben. Den gesamten nächsten Tag verbringen wir damit, dieses wunderschöne Reservat auf einer Pirschfahrt zu erkunden.

Verpflegung: 2 x Frühstück/ Mittagessen/ Abendessen

sabihwange kUnterkunft: Sable Sands – oder ähnlich; Zelt Chalet mit Bad und Terrasse, Bar & Swimming Pool
Tag 19: Victoria Falls / Zimbabwe

ca 190 km / 3 Std

zimvicfalls k Die Viktoria Wasserfälle - auf einer Breite von 2 km stürzt der Zambesi River hier 120 Meter in die Tiefe.

Unsere Reise geht weiter in Richtung Norden nach Victoria Falls in Zimbabwe. Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen eine Tour zu den magischen Victoriafällen unternehmen, die von den Einheimischen als „Mosi oa Tunya“ – „der donnernde Rauch“ genannt werden. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung, um eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten zu unternehmen.


Verpflegung: Frühstück

OPTIONAL: 15 minütiger Helikopterflug $150; 22 minütiger Helikopterflug $235; Boma Abendessen $55; Sunsetcruise $48; Dinner Cruise $85; Bungee Sprung $160; Bridge Swing $160; Bridge Slide $45; Historical Bridge Tour $70; Canopy Tour $52,50; Flying Fox $42; Gorge Swing $94,50, Zip Line $68,50; Horse Back Safari $85; Kanutour (Tagestour) $150; Rafting $150, Batoka Schlucht Wanderung und Ndebele Village Tour $85; Traditionelle Village Tour $50

ilala kUnterkunft: Ilala Lodge – oder ähnlich; Zimmer mit Bad, Restaurant, Bar & Swimming Pool
Tag 20: Victoria Falls Flughafen

ca 25 km / 0,5 Std

victoriafalls kRegenbogen über den Victoria Falls, ein häufiger Anblick

Unsere Safari Reise endet nach dem Frühstück. Sie werden rechtzeitig für Ihren Heimflug zum Flughafen von Victoria Falls gebracht und wir hoffen, Sie bald einmal wieder auf einer unserer Abenteuerreisen begrüßen zu können.

Verpflegung: Frühstück

vicfallsairport kRückflug vom International Airport in Victoria Falls (Flüge sind nicht im Reisepreis enthalten).
 
Reisetermine 2017
17.07. - 05.08.2017
03.08. - 22.08.2017
11.08. - 30.08.2017

02.09. - 21.09.2017
18.09. - 07.10.2017
02.10. - 21.10.2017

21.10. - 09.11.2017
28.10. - 16.11.2017
10.11. - 29.11.2017

Schwarze Termine mit englischsprachiger, blaue mit deutschsprachiger Reiseleitung
 
Reisetermine 2018 (ab 3690€ p.P. im DZ, EZ-Zuschlag 849€)
20.01. - 08.02.2018
17.02. - 08.03.2018
24.03. - 12.04.2018
15.04. - 04.05.2018

19.05. - 07.06.2018
26.05. - 14.06.2018
05.06. - 24.06.2018
18.07. - 06.08.2018
 30.07. - 18.08.2018

11.08. - 30.08.2018
02.09. - 21.09.2018
18.09. - 07.10.2018
05.10. - 24.10.2018

21.10. - 09.11.2018
27.10. - 15.11.2018
10.11. - 29.11.2018
08.12. - 27.12.2018


Schwarze Termine mit englischsprachiger, blaue mit deutschsprachiger Reiseleitung

 

Wichtige Hinweise


Teilnehmerzahl:
Minimal 4 und maximal 12 Personen. Die Abfahrten sind garantiert, wenn mindestens 4 Teilnehmer gebucht werden. Ausreichende Fitness wird erwartet. Teilnehmer müssen z.B. in der Lage sein, eine Strecke von minimal 1 km ohne Unterbrechung zu Fuß zu bewältigen oder ohne Hilfe in ein Safari Fahrzeug zu steigen. Bei Reiseteilnehmern über 65 Jahren muss dies schriftlich bestätigt werden. Die Altersgrenze beträgt in der Regel 80 Jahre (Ausnahmen möglich).

Abfahrt:
Die Tour startet in Windhoek und endet in Victoria Falls. Am Abend von Tag 1 gibt es um 18 Uhr im Guesthouse ein Willkommenstreffen, welches vom Guide durchgeführt wird. Es ist wichtig, hieran teilzunehmen, um keine wichtigen Informationen zu verpassen.

Preise:
Der Preis pro Person im Doppelzimmer beträgt EUR 3.470 (bei mindestens 4 Reiseteilnehmern). Wenn Sie ein Einzelzimmer wünschen, beträgt der Zuschlag EUR 849. Für Termine mit deutschsprachiger Reiseleitung wird ein Aufpreis von EUR 60 berechnet. Wechselkursschwankungen können zu Preisänderungen führen. Darum bitte stets den aktuellen Preis anfragen.

Gebühr vor Ort:
Vor Ort wird eine Zahlung in Höhe von € 320 pro Person fällig. Diese Gebühr muss in bar direkt an der Veranstalter gezahlt werden und wird am Abfahrtstag von Ihrem Guide eingesammelt. Die Gebühr wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Mit der Bezahlung vor Ort wird auβerdem sichergestellt, dass ein Teil Ihrer Reisekosten den Ländern, die Sie besuchen, zugute kommt. Lokale Gemeinden werden unterstützt und Sie tragen zum Schutz der Natur und der Wildtiere bei. Alles in allem bedeutet die lokale Bezahlung, dass Ihre Tourkosten etwas niedriger sind, sie aber einen Teil zur lokalen Entwicklung beitragen!

Im Preis enthalten:
Reise-Sicherungsschein der Zürich Versicherung. Transport in einem voll ausgestatteten Safarifahrzeug. Mahlzeiten laut Tourplan, Kaffee/Tee zu den Mahlzeiten. Transport auf der Tour, Aktivitäten und Pirschfahrten wie im Tourplan beschrieben (inklusive Parkeintrittsgebühren). 19 Übernachtungen in Guesthouses oder Lodges. Verpflegungsleistungen wie im Tourplan beschrieben.

Nicht im Preis enthalten: Reiseversicherung, Flüge, Unterkunft vor und nach der Tour, alle optionalen Aktivitäten, Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben. Wir empfehlen dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Unterkünfte: Sie sind in sauberen und gepflegten Unterkünften der Mittelklasse (Landeskategorie) untergebracht. Je nach Standort handelt es sich um Lodges, Chalets oder fest installierte Safari-Zelte, in der Regel mit Duschbad/WC. Sofern Sie Unterkunft vor oder nach der Safari benötigen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Gepäck: Das maximale Gepäckgewicht beträgt 15 kg pro Person, zuzüglich Fotoausrüstung und kleines Handgepäck. Die Beschränkung ist notwendig, weil ein überladenes Fahrzeug sowohl für den Safariführer als auch für die Reisenden eine Gefahr darstellt, vor allem auf nicht asphaltierten Schotterpisten. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, jedoch keine Hartschalenkoffer. Außerdem sollten Sie nicht zu viel Kleidung mitbringen, da es einen Wäschereiservice auf dieser Route gibt.

Wichtige Information: Minderjährige Kinder benötigen für Botswana eine internationale Geburtsurkunde. Sofern nicht beide leiblichen bzw. sorgeberechtigten Eltern eines Kindes mitreisen, muss zudem eine Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils vorgelegt werden, ebenfalls in englischer Sprache (eidesstattliche Versicherung, beglaubigte Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils). Jedes Kind benötigt im übrigen einen eigenen Reisepass. Ein Eintrag im elterlichen Pass wird nicht anerkannt.

Weitere Informationen: Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel. Zur Einreise nach Südafrika, Namibia und Swasiland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke.

Erste Hilfe: Die Reiseleiter sind in der erster Hilfe ausgebildet, und alle Fahrzeuge sind mit einem medizinischen Notkasten ausgestattet.

Malaria Information: Im nördlichen Namibia (Etosha und nördlich davon), in Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambik, Swaziland sowie in Südafrika im Kruger Park und im östlichen Teil von KwaZulu-Natal, besteht ein Malaria-Risiko. Sofern Ihre Reise durch diese Gebiete verläuft, sollten Sie eine Malaria-Prophylaxe erwägen. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt. Das Malaria Risiko ist normalerweise in den trockeneren Jahreszeiten als relativ gering einzuschätzen, in den feuchteren Jahreszeiten etwas höher. Wir selbst machen keine Malaria-Prophylaxe, wenn wir Malaria-Gebiete bereisen, sondern beschränken uns auf sorgfältigen Mückenschutz.

Flüge: Flüge nach Windhoek (WDH) kosten zwischen 800 und 1500 Euro. Rückflug von Victoria Falls (VFA) via Windhoek oder Johannesburg. Sie können Ihre Flüge problemlos und kostengünstig im Internet direkt buchen: Flugangebote. Natürlich sind wir Ihnen auch gern bei der Flugbuchung behilflich.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08362 9268303. Mobil 0151 591 74160. Oder emailen Sie uns: info@khashana.de