Karte Shongololo Southern Cross


gelbquadrat3
Luxuriöse Schlafwagen
gelbquadrat3
Eigene Safari-Fahrzeuge
gelbquadrat3Exzellente Cuisine
gelbquadrat3Viele Exkursionen

Eisenbahnreise 'Southern Cross': Im Shongololo Luxuszug von Johannesburg bis zu den Viktoriafällen

12-tägige Reise im Luxuszug durch 5 Länder im südlichen Afrika. Der Shongololo Express fährt gemächlich durch Südafrika, Mosambik, Swasiland, Zimbabwe und Botswana. Auf der rund 3000 km langen Strecke erleben Sie viele grandiose Landschaften und kulturelle Höhepunkte. Der Zug führt eigene Safarifahrzeuge und Kleinbusse mit sich. So kann man täglich an verschiedenen Exkursionen und Pirschfahrten durch Wildreservate teilnehmen.

Highlights auf dieser Reise:

  • Panorama Route
  • Kruger National Park
  • Mozambik und Swaziland
  • Great Zimbabwe
  • Matobo Nationalpark
  • Hwange National Park
  • Viktoriafälle
Preise & Eckdaten
 Dauer:  12 Tage  
 Reisepreis PP:  ab 3300  
  EZ-Zuschlag:  ab €1650  
 Vorab Tag: ab €95
Teilnehmer:  max 82
Reisetermine:  s.unten
 Beste Monate:  01 bis 12

Diese Reise ist auch in der Gegenrichtung verfügbar (Start in Victoria Falls). Termine untenstehend.

Vortag: Johannesburg (F/A)

---

joburg kDie Reise beginnt in Johannesburg. Optionales Tourprogramm bereits am Vortag.

Es empfiehlt sich, bereits am Vortag anzureisen. So hat man die Gelegenheit, sich an Bord des Zuges im gebuchten Abteil einzurichten, sich zu akklimatisieren und nach der langen Anreise ein wenig auszuruhen. Sie werden am Oliver Tambo International Airport in Johannesburg begrüßt und dann zum Shongololo Express gefahren, der über Nacht im Boksburg East Yard steht. Der Vortag an Bord des Zuges beinhaltet Abendessen, Übernachtung und Frühstück. Am Abend erläutern die Reiseleiter den Shongololo Zug und das Reiseprogramm.

Mögliche Sonderausflüge: 1. "Die Wiege der Menschheit" (Im Maropeng Besucher Zentrum bekommt man auf unterhaltsame Weise Einblicke in die Frühgeschichte des Menschen). 2. Lesedi Cultural Village (Einblick in die Kulturen der großen Stämme Südafrikas). 3. Gold Reef City & Apartheid Museum. 4. East Rand Mall oder Emperors Palace.

Shongololo ExpressDer Shongololo Express "Southern Cross" - großes Eisenbahn Abenteuer im südlichen Afrika. Das Wort "Shongololo" bedeutet "Tausendfüßler".
Tag 1: Pretoria und Johannesburg (F/A)

---

pretoria kDas Union Building in Pretoria, Sitz der südafrikanischen Regierung. Auch eine Township Tour ist an Tag 1 möglich.

Wenn Sie erst heute in Johannesburg ankommen: Transfer vom OR Tambo International Airport zum Shongololo Express.

Ausflüge (inbegriffen): Sofern Sie vor 8 Uhr in Johannesburg eintreffen, können Sie an einer Township Tour durch Soweto teilnehmen, kombiniert mit einer Stadtrundfahrt durch Pretoria oder durch Johannesburg.

Der Zug fährt nach Nelspruit, wo er über Nacht stehen bleibt.

Abteil EmeraldHöchster Luxus erwartet den Gast im geräumigen, klimatisierten "Emerald Cabin" Schlafabteil, mit breitem Doppelbett, eigenem Bad/WC und Wohnbereich.
Tag 2: Panorama Route / Mpumalanga (F/A)

---

Blick auf den Blyde River CanyonSpektakulär ist die Aussicht am Blyde River Canyon. In der Ferne liegt das Lowveld 1000 Meter tiefer.

Die Panorama Route gehört zu den schönsten Reisezielen in Südafrika. Die Route führt über die zerklüfteten Höhenzüge der Drakensberge von Mpumalanga. Hier am nordöstlichen Teil der grossen Randstufe fällt das Inlandsplateau, das Highveld, abrupt und steil ab. Dem Besucher eröffnen sich phantastische Ausblicke auf die etwa 1000 Meter tiefer gelegenen Ebenen des Lowveld.

Ganztägiger Ausflug (inbegriffen): Wir besuchen das Goldgräber Dorf Pilgrim’s Rest. Weiterfahrt zum berühmten Blyde River Canyon. Die gigantische Schlucht ist 26 km lang und 800 Meter tief. Anschließend besuchen wir weitere landschaftliche Höhepunkte der Panorama Route.

Optionaler Ausflug: 1stündige Ballonfahrt bei Sonnenaufgang (wetterabhängig). Vor dem Start gibt es  Tee, Kaffee und Kekse, nach der Landung ein Sekt-Frühstück. Anschließend treffen Sie die anderen Teilnehmer des Shongololo Express an der Panorama Route und machen die Tour weiter mit.

Der Zug fährt abends nach Malelane.

Smoking Lounge im ShongololoLounge Wagen mit einem Raucher Bereich (Smoking Lounge)
Tag 3: Kruger National Park / Südafrika (F/A)

---

leopards kPirschfahrten durch den grandiosen Kruger National Park gehören natürlich dazu.

Im Krüger Nationalpark lernen Sie Afrikas Tierwelt kennen. Der 2 Millionen Hektar große Nationalpark ist mit seiner Fauna- und Floravielfalt, wie auch mit seinem fortschrittlichen Umwelt-Management, weltführend. Im Krüger Nationalpark sind 336 Baumarten, 49 Fischarten, 34 verschiedene Arten von Amphibien, 114 Reptilien-, 507 Vogel- und 147 Säugetierarten beheimatet.

Ausflug (inbegriffen): Ganztägige Pirschfahrt im klimatisierten Shongololo Safaribus durch den Kruger Nationalpark.

Optionaler Ausflug: Pirschfahrten im offenen Geländewagen mit Übernachtung in einem privaten Wildreservat mit Game Lodge. Gäste kehren erst am Folgetag zum Zug zurück.

Abfahrt Richtung Mozambique.

Bewirtung im ShongololoServiert wird internationale Cuisine mit afrikanischer Note.
Tag 4: Maputo / Mozambique (F/A)

---

Polana Hotel in MaputoDas altehrwürdige Polana Hotel verbreitet kolonialen Charme.

Maputo, die Hauptstadt von Mosambik, ist eine Stadt voller Kontraste. Überall sieht man die Spuren der einstigen portugiesischen Kolonialherrschaft. Alte katholische Kirchen stehen neben Moscheen, Festungen, viktorianischen Villen und anderen Gebäuden aus vergangenen Zeiten.

Ganztägiger Ausflug (inbegriffen): Maputo Stadtrundfahrt per Shongololo Bus. Besuch des lokalen Marktes und der alten Festung „Fortaleza”. Weitere Sehenswürdigkeiten: Kathedrale, botanischer Garten und das Eisenhaus „Casa do Ferro“. Das Polana Hotel mit seiner strahlend weißen Fassade und dem luxuriösen Interieur ist das bekannteste Gebäude der Stadt. Eine Fahrt entlang der Marginal führt zur Costa do Sol.

Mittagessen (auf eigene Rechnung) im „Mundos Restaurant“ in der Innenstadt. Nach dem Essen kehren wir zum Zug zurück. High-Tea wird an Bord des Zuges serviert, während wir durch die Mosambikische Landschaft fahren.

Der Zug fährt heute nach Mpaka im Swaziland.
speisewagen kDer Restaurant Wagen ist selbstverständlich klimatisiert.
Tag 5: Swaziland (F/A)

---

swaziland kDurch die zauberhaften Berglandschaften im Königreich Swaziland.

Dieser Tag in Swasiland macht Sie mit dem Alltag in Afrikas kleinstem Königreich bekannt. Es erstreckt sich über ein Gebiet von nur 17000 Quadratkilometern und ist damit eines der kleinsten Länder auf dem Kontinent.

Ganztägiger Ausflug (inbegriffen): Die Fahrt mit den Shongololo Bussen von Mpaka bietet herrliche Aussichten auf die Berglandschaften Swazilands. Auf den lebhaften Swasimärkten haben Sie eine reiche Auswahl an Kunsthandwerk, Holzschnitzereien, farbigen Textilien und hervorragend geflochtenen Korbwaren.

Die Gäste treffen den Shongololo Express in Mpaka, von wo aus der Zug in der Nacht Richtung Kapama Game Reserve fährt.

Gold AbteilEin "Gold Cabin" Abteil, etwas kleiner und ohne Klimaanlage.Edles Mahagoni Holz sorgt in allen Abteilen für eine überaus gemütliche Atmosphäre.
Tag 6: Kapama Game Reserve (F/A)

---

Elefanten im Kruger ParkAuch heute geht es in das private Kapama Game Reserve

Im privaten Kapama Game Reserve, das an den Krüger Park angrenzt, gehen Sie frühmorgens auf Pirschfahrt. Anschließend besuchen Sie ein Schutzprojekt für Widlhunde und Geparden.

Ausflüge (inbegriffen): halbtägige Pirschfahrt im klimatisierten Kleinbus durch das Kapama Game Reserve mit Besuch eines Schutzprojektes für Geparden und Wildhunde.

Gäste kehren mittags zum Zug zurück. Der Shongololo Express fährt weiter nach Louis Trichardt, wo er über Nacht stehen bleibt.

Lounge WagenAußer den 9 Schlafwagen und dem Restaurant Wagen gibt es einen Lounge Wagen.
Tag 7: Im Zug nach Zimbabwe (F/A)

---

Shongololo Express in LimpopoDer Shongololo Express auf dem Weg nach Zimbabwe.

Die Gäste verbringen den Tag an Bord des Shongololo Express in Richtung Zimbabwe. Informative Vorträge der Reiseleiter begleiten die Reise. Mittagessen wird an Bord serviert.

Bei Beit Bridge geht es über die Grenze nach Zimbabwe.

Der Zug fährt bis zum Rutenga Bahnhof, wo die Gäste die Nacht verbringen.

Bus VerladungDer Clou des Shongololo Express: Der Zug führt eigene klimatisierte Kleinbusse mit, die für die diversen Ausflüge verwendet werden.
Tag 8: Great Zimbabwe (F/A)

---

Ruinen vom Great ZimbabweDie Ruinen von Great Zimbabwe - Zeugnisse früher Zivilisation im südlichen Afrika.

Die Ruinen von Great Zimbabwe sind das größte präkoloniale Bauwerk südlich der ägyptischen Pyramiden. Man erfährt hier, wie die Bewohner dieser frühen afrikanischen Zivilisation gelebt und wo sie nach Gold und Silber gegraben haben. Die wertvollen Bodenschätze wurden durch arabische und portugiesische Händler aus Afrika in den Orient transportiert. Magische Sagen, wie die Geschichte von König Salomons Minen, haben hier ihren Ursprung.

Landausflug (inbegriffen): Am Morgen geht es per Shongololo Bus nach Great Zimbabwe, durch eine beeindruckende Landschaft von Granithügeln. Spaziergang durch die Ruinen. Mittagsessen im Great Zimbabwe Hotel (auf eigene Rechnung). Anschließend Rückfahrt zum Zug (ca 300 km) nach Bannockbum.

Der Shongololo Express fährt über Nacht nach Somabhula.

ausflugswaziland kEin Ausflug in die Berge von Swaziland.
Tag 9: Gweru Antelope Park (F/A)

---

Löwen im Antelope ParkLöwin mit Baby im Antelope Park.

Fahrt zur Bahnstation Gweru. Unweit des kleinen Orts, östlich von Bulawayo gelegen, gibt es den beliebten Antilopen Park. Er bietet die Möglichkeit, nicht nur Antilopen sondern auch Löwen aus geringer Entfernung zu sehen und zu fotografieren.

Ausflug (inbegriffen): Spaziergang (1,5 Stunden) mit Löwen im Antilopen Park. Die Löwen, die Sie bei Ihrem Spaziergang begleiten, sind zwischen 3 und 15 Monate alt. Kein Halsband, keine Leine – die Löwen können frei im Busch herumlaufen und spielen. Vielleicht haben Sie sogar das Glück, Löwen bei der Jagd zu sehen. Nach der Wanderung gibt es noch 20 Minuten Zeit, um mit den kleinen Löwen zu kuscheln.

Die Gäste treffen den Zug wieder in Somabhula an und fahren in der Nacht nach Bulawayo.

Zebras im Kruger ParkAuch für Pirschfarten in den Nationalparks und Wildreservaten kommen die Safari Busse zum Einsatz.
Tag 10: Bulawayo und Matobo National Park (F/A)

---

Cecil Rhodes Grab auf den Matobo HügelnDas Grab des Cecil Rhodes inmitten der Granitfelsen auf den Matobo Hügeln.

Matobo bedeutet „die Kahlköpfigen" und beschreibt damit die imposanten Hügel und Granitfelsen in dieser landschaftlich beeindruckenden Region.

Ausflug (inbegriffen): Besuch der Grabstätte von Cecil John Rhodes, nach welchem „Rhodesien“, das heutige Simbawe, benannt wurde. Anschliessend besuchen wir eine Buschmann Höhle. Mittagessen erfolgt in eigener Regie (und auf eigene Kosten). Danach Besuch des Naturhistorischen Museums und/oder des Eisenbahnmuseums in Bulawayo.

Optionaler Ausflug: Nach der Matobo Tour vormittags fahren wir in ein spezielles Gebiet und machen dort ein  Picknick. Danach versuchen wir die Breitmaul-Nashörner aufzuspüren, aus nächster Nähe und zu Fuβ. Eine Garantie, die Nashörner zu finden, kann leider nicht gegeben werden.

Der Zug fährt über Nacht nach Dete.

Nashorn im Hwange NationalparkKein Mangel an Fotomotiven:  Nashorn im Hwange Nationalpark in Zimbabwe.
Tag 11: Hwange National Park / Zimbabwe (F/A)

---

Sonnenuntergang im Hwange NationalparkAfrikanischer Sonnenuntergang im Hwange National Park.

Der Hwange National Park ist Simbabwe’s bekanntestes Wildreservat und berühmt für seine Löwen und Elefanten. Der National Park ist mit 1,5 Millionen Hektar fast so groß wie Belgien.

Ganztägige Safarifahrt (inbegriffen): Während der Pirschfahrt am frühen Morgen wird ein Frühstück bei der Sable Valley Lodge serviert. Mittagessen erfolgt (auf eigene Rechnung) bei der Sikumi Tree Lodge. Es besteht die Möglichkeit, sich Mittags im Schwimmbad zu erfrischen, bevor es auf eine weitere Safari geht.

Der Zug fährt am Abend weiter Richtung Victoria Falls.

Elefanten im Chobe ParkIm Shongololo Express "Southern Cross" in Richtung Victoria Falls.
Tag 12: Victoria Falls / Zimbabwe (F/A)

---

victoriafalls kBlick auf die donnernd in die Tiefe rauschenden Wassermassen des Zambesi.

Die berühmten Victoria Fälle bilden den weltweit größten „Vorhang" fallenden Wassers. Die Fälle sind 1708 Meter breit und im Durchschnitt 92 Meter tief. Die Gischt kann bis zu 500 Meter in die Luft sprühen und aus 70 km Entfernung gesehen werden. Bei voller Flut fließen 550 Millionen Liter Wasser pro Minute über den Rand der Fälle. Es gibt hier viele sichere Aussichtsstellen, von wo aus man einen hervorragenden Blick über die Fälle und das tosende Wasser hat. Ein ewiger Sprühregen erhält den lokalen Regenwald aufrecht der schon allein eine große Attraktion ist und in dem manche Bäume zur Identifizierung markiert sind. Man findet hier wilde Feigen- und Mahagoni Bäume, Dattelpalmen, sowie Milch- und Ebenholz-Bäume. Das Rauschen des tosenden Wassers kann kilometerweit gehört werden und wird aus der Nähe zu einem lauten Donnern. Kunsthandwerksläden bieten Ihnen eine große Auswahl von Souvenirs.

Die Tour endet an den Viktoria Fällen. Je nach Rückflug erfolgt ein Transfer zum Flughafen.

Optionale Ausflüge: Flug über die Wasserfälle; Wildwasser Rafting auf dem Zambezi; Elefantenritt; Bungee Jumping von der Livingstone Brücke.

Frühstück im Shongololo ExpressFrühstück und Dinner werden im Zug serviert und sind im Reisepreis inbegriffen

 
 
Preise (EUR) pro Person 2016/2017
GOLD Abteil
Einzelbelegung: 4950
Doppelbelegung: 3300
Vorabtag: 95

EMERALD Abteil
Einzelbelegung: 6110
Doppelbelegung: 4070
Vorabtag: 110

Preise für optionale Ausflüge bitte anfragen.
 

Wichtige Hinweise


Termine
(Start in Johannesburg und Ende in Victoria Falls):
13.4.2016 - 28.4.2016, 5.1.2017 - 16.1.2017, 13.4.2017 - 24.4.2017, 20.07.2017 - 31.07.2017

Termine für die Gegenrichtung (Start in Victoria Falls und Ende in Johannesburg):
 19.10.2016 - 30.10.2016, 19.1.2017 - 30.1.2017, 27.4.2017 - 8.5.2017, 3.8.2017 - 14.8.2017

Leistungen: Transfers vom Flughafen zum Zug und zurück; Zugreise im gewählten Abteil; Verpflegung (F=Frühstück, A=Abendessen); Ausflüge in klimatisierten Kleinbussen; Eintrittsgelder; mehrsprachige Reiseleitung.

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:
Flüge, Optionale Sonderausflüge, Mittagessen, Getränke, Trinkgelder, Wäscheservice, Persönliche Ausgaben. Reise-Sicherungsschein der Zürich Versicherung.

Teilnehmerzahl:
 Maximal 82 Personen in bis zu 9 Schlafwagen; internationaler Teilnehmerkreis.

Ausstattung des Shongololo Express:
Aufenthaltswagen mit Bar, Lounge und klimatisierter Speisewagen. Die Mahlzeiten werden je nach Auslastung des Zuges in bis 3 Sitzungen eingenommen. Die Ausflüge werden mit klimatisierten Kleinbussen mit max. 10 Personen je Fahrzeug durchgeführt.

Ausstattung der Shongololo Abteile: Zusätzlich zu den Betten gibt es einen kleinen Schrank, Safe, Klapptisch, Ventilator, Handtücher und Hotel Bettwäsche; 220V Steckdose sowie ein Handwaschbecken; tägliche Reinigung der Abteile. Die Fenster können Sie öffnen. Folgende Abteil Typen können gebucht werden:

a) Gold Abteil: zwei Einzelbetten jeweils mit privater Dusche/WC, Klimaanlage und Heizung.
b) Emerald Abteil: komfortabel mit einem Doppel- oder zwei Einzelbetten; jedes Abteil hat ein eigenes Badezimmer mit Dusche/WC, Klimaanlage/Heizung und eine kleine Lounge.


Preise:
Wechselkursschwankungen können zu Preisänderungen (in beiden Richtungen) führen. Darum bitte stets den aktuellen Preis anfragen.

Stornobedingungen: Abweichend von unseren allgemeinen Reisebedingungen gelten bei Rücktritt des Reisenden folgende pauschale Entschädigungen: 90-61 Tage vor Reiseantritt 30%, 60-31 Tage vor Reiseantritt 75%, ab 30 Tage vor Reiseantritt 90% des Reisepreises. Wir empfehlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Unterkunft vor und nach der Tour
: Vor Beginn oder am Ende der Tour können wir gern weitere Übernachtungen sowie einen Mietwagen für Sie buchen. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit uns in Verbindung.

Weitere Informationen: Die Jahreszeiten sind im südlichen Afrika umgekehrt zu denen auf der Nordhalbkugel. Zur Einreise nach Südafrika, Namibia und Swasiland aus EU Ländern benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, mit mindestens noch 4 freien Seiten für Stempel und Vermerke. Bitte beachten Sie, daβ der Shongololo Express das öffentliche Schienennetz der nationalen Eisenbahnen von Simbabwe, Südafrika, Namibia, Mosambik, Swasiland, Sambia und Tansania benutzt. Hierdurch besteht die Möglichkeit dass sich das tägliche Reiseprogramm ändert und sich dadurch Verspätungen und Bahnnetzroutenveränderungen ergeben können.

Erste Hilfe: Die Reiseleiter sind in der erster Hilfe ausgebildet, und alle Fahrzeuge sind mit einem medizinischen Notkasten ausgestattet.

Malaria Information: Im nördlichen Namibia (Etosha und nördlich davon), in Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambik, Swaziland sowie in Südafrika im Kruger Park und im östlichen Teil von KwaZulu-Natal, besteht ein Malaria-Risiko. Sofern Ihre Reise durch diese Gebiete verläuft, sollten Sie eine Malaria-Prophylaxe erwägen. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt. Das Malaria Risiko ist normalerweise in den trockeneren Jahreszeiten als relativ gering einzuschätzen, in den feuchteren Jahreszeiten etwas höher. Wir selbst machen keine Malaria-Prophylaxe, wenn wir Malaria-Gebiete bereisen, sondern beschränken uns auf sorgfältigen Mückenschutz.

Flüge: Flüge nach Johannesburg kosten zwischen 600 und 1500 Euro. Von Johannesburg gibt es mehrmals täglich Flüge nach Victoria Falls. Sie können diese problemlos im Internet selbst buchen, z.B. günstig auf www.flugladen.de. Natürlich sind wir Ihnen auch gern bei der Flugbuchung behilflich.

AGBs: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Geschäftsbedingungen.

Fragen: Sie können uns gern telefonisch kontaktieren: Tel 08362 9268304. Mobil 0151 591 74160. Oder emailen Sie uns: info@khashana.de

Ansprechpartner: Christine Mendelsohn